Spanischer Apfelkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (139 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.07.2004 4600 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
200 g Zucker
200 g Mehl
4 Ei(er)
125 g Nüsse, gemahlene
2 EL Kakaopulver
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
Fett für die Form

Außerdem:

4 Äpfel, gewürfelt
3 EL Rum oder auch mehr
n. B. Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4600
Eiweiß
77,85 g
Fett
275,63 g
Kohlenhydr.
448,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Gewürfelte Äpfel mit Rum und Zucker vermischen, ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Nüsse, Kakao und Zimt zugeben. Backpulver mit Mehl vermischen, in die Masse sieben und verrühren. Zum Schluss die Äpfel unterheben. Teig in eine gefettete Springform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze 1 Stunde backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zuiko

Sehr leckerer Apfelkuchen, mangels gemahlener Nüsse haben wir gemahlene Mandeln verwendet. Zusätzlich habe ich noch ein paar Datteln in kleine Stücke geschnitten und mit den Äpfeln in Rum eingelegt. Vielen Dank für das Rezept. 😋😋😋😋😋

17.10.2021 08:04
Antworten
pschliebner

...ich habe ihn übrigens nur 45 Minuten gebacken und Stäbchenprobe gemacht :o)

14.03.2021 16:11
Antworten
pschliebner

Sehr lecker, super einfach und wandelbar! Ich habe die Äpfel in Rum und Ahornsirup eingelegt. Diesmal habe ich den Kuchen mit gerösteten Haselnüssen gemacht, dass nächste Mal nehme ich geröstete Manden... vielen Dank für das tolle Rezept!

14.03.2021 16:06
Antworten
MJ52

Ich habe den Kuchen heute gebacken weil noch Äpfel da waren die weg mussten. Statt Rum habe ich Amaretto genommen wie in einem anderen Kommentar bereits erwähnt. Zusätzlich hab ich noch klein geschnittenes Marzipan dazu getan, sehr lecker.

08.10.2020 16:43
Antworten
malek99

Leckerer Kuchen, hab ich jetzt schon öfter gebacken.

01.09.2020 10:53
Antworten
claudi11

Er ist einfach nur suuuuuuuuuuuuuper!

21.11.2004 20:30
Antworten
lifo61

Super schnell und super gut!! Da macht backen Spaß!

14.10.2004 14:12
Antworten
Mauti

Ich würde möglichst dunklen Kakao nehmen, z.B. Bensdorp. LG, Mauti

26.07.2004 23:51
Antworten
Gummibärchen

Huhu Batcat Nimmst Du dafür normalen Kakao ( Kaba, Nesquick etc.) oder Backkakao? In Backkakao ist nämlich kein Zucker und ich hab immer Angst, wenn ich den Falschen nehme, wird´s zu süß. das Gummibärchen

26.07.2004 10:19
Antworten
misschicken

Hallo! Zum Backen nimmt man eigentlich immer den Backkakao, die anderen sind ja eher zum Trinken gedacht. Außer es steht explizit was anderes im Rezept. Liebe Grüße

29.08.2016 17:24
Antworten