Prinzregententorte


Rezept speichern  Speichern

Buttercreme ohne Pudding und mit echter Schokolade

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 30.09.2012 10000 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter, weiche
250 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
200 g Weizenmehl
50 g Speisestärke
1 TL, gestr. Backpulver

Für die Creme:

375 g Butter, zimmerwarm
270 g Puderzucker
1 Eigelb
150 g Schokolade, zartbitter

Für den Guss:

200 g Schokolade, zartbitter
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
10000
Eiweiß
90,59 g
Fett
669,90 g
Kohlenhydr.
911,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 50 Minuten
Den Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180°C, Umluft: 160°C, Gas: Stufe 2 - 3) und Backpapier in eine Springform (26 – 28 cm Durchmesser) spannen.

Für den Teig die weiche Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz unterrühren. Die Eier einzeln dazugeben und jedes ca. 1/2 Minute untermixen. Mehl, Speisestärke und Backpulver in zwei Portionen in den Teig sieben und unterrühren.

Aus dem Teig nacheinander 5 - 6 Böden backen (abhängig von der Größe der Springform, der Dicke der Böden und der Geduld des Bäckers). Dazu jeweils 3 - 4 EL Teig auf dem Springformboden verstreichen. Bitte darauf achten, dass die Teiglage am Rand nicht zu dünn wird. Jeden Boden ca. 8 Minuten backen.

Die Böden sofort aus der Springform lösen und abkühlen lassen. Das Backpapier aber bitte erst nach dem Abkühlen abziehen.

Für die Buttercreme die Schokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die zimmerwarme Butter muss schaumig gerührt werden. Erst relativ spät den Puderzucker dazugeben und beides so lange weiterschlagen, bis die Masse nahezu weiß ist (lieber etwas länger schlagen, als zu kurz).

Das Eigelb unterrühren, damit die Masse später etwas mehr Halt hat. Die Schokolade tröpfchenweise untermischen (sie darf nicht zu warm sein, da die Creme sonst gerinnt. Am Besten mit dem kleinen Finger die Temperatur fühlen - wenn man weder warm noch kalt fühlt, ist die Temperatur richtig).

Nun die Böden mit der Creme bestreichen und zu einer Torte zusammenbauen. Die Dicke der Creme ist dabei Geschmackssache (sollte die Creme nicht reichen, einfach mehr machen). Die oberste Schicht sollte aus einem Boden bestehen.

Für den Guss die Schokolade grob zerkleinern und mit dem Öl im Wasserbad schmelzen. Den Guss mitten auf die Torte gießen und durch "Bewegen" oder mithilfe eines Teigschabers gleichmäßig verteilen. Am Rand kann der Guss mit einem Messer verstrichen werden. Um eine gleichmäßige Oberfläche zu erhalten, die Torte auf der Arbeitsplatte aufklopfen und die Schokolade hart werden lassen.

Wer noch Buttercreme übrig hat, kann diese zum Verzieren verwenden. Die Torte kann sofort gegessen werden, schmeckt aber besser, wenn sie über Nacht im Kühlschrank war, dann aber ca. 30 Minuten vor dem Servieren rausnehmen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tatelle

ich habe das Rezept gemacht es war leider viel zu fettig es hatte alles nach Pfannkuchen Teig mit schokoladencreme. ich fand es nicht besonders gut

19.07.2017 23:15
Antworten
Hobby-Köchin007

Ein sehr leckeres Rezept! Die Anleitung war sehr verständlich und nachvollziehbar formuliert. Mein Teig für die Böden hat aber gerade nur für 5 Böden gereicht und ich habe für die Creme NUR 130 gr. statt 270 gr. Puderzucker verwendet. Ich persönlich finde die Torte immer noch sehr süß!

02.02.2013 20:19
Antworten