Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2012
gespeichert: 24 (0)*
gedruckt: 666 (6)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.12.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1500 g Fleischtomate(n), vollreife oder Flaschen-
2 kleine Möhre(n)
1/8  Knollensellerie
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl, bestes
800 g Hackfleisch vom Rind
  Salz
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 Bund Basilikum, frisches
  Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n) Zucker
140 g Butter
60 g Mehl
1 Liter Milch
  Muskat, gerieben
20  Lasagneplatte(n), grüne und gelbe
250 g Mozzarella
250 g Schinken, luftgetrockneter italenischer (Parma oder San Daniele)
Artischockenherzen aus der Dose/Glas
12  Oliven, schwarze
12 kleine Champignons, aus der Dose / besser sind frische

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Tomaten waschen und von den grünen Stängelansätzen befreien und in kleine Stücke schneiden. Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Alles dann fein hacken.
Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Rinderhack darin braten, bis es schön krümelig geworden ist (wichtig). Dann die Tomaten und das vorbereitete Gemüse dazugeben und noch gut 5-8 Minuten unter ständigem Rühren braten. Zugedeckt bei milder Hitze 60 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch mit Pfeffer, Salz, Basilikum, Paprika und Zucker abschmecken.
Mozzarella und Schinken fein würfeln. Die Artischockenherzen abtropfen lassen und vierteln und alles beiseitestellen.
Nebenher 120 g Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl darin hell anschwitzen. Mit Milch aufgießen (kann mehr oder weniger sein; wichtig ist eine schöne Bechamelsauce) und unter Rühren 5 Minuten kräftig durchkochen lassen. Die Bechamelsauce mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
Die Lasagneblätter in sprudelnd kochendem Salzwasser in 12 Minuten "al dente" (bissfest) kochen. Dann abgießen und auf einem Küchentuch ausbreiten.
Diesen Arbeitsgang kann man sich auch sparen, indem man die Lasagneblätter roh verarbeitet.

Eine feuerfeste Form mit der restlichen Butter dick ausstreichen.
Zuerst eine Schicht Lasagneblätter hineingeben, dann abwechselnd Bolognesesauce, Bechamelsauce, Mozzarella, Schinken und eine weitere Schicht Lasagneblätter einfüllen etc.
Die oberste Schicht bilden dann Bolognesesauce, Bechamelsauce, etwas Mozzarella.
Darauf dann die Artischockenherzen, Oliven und Champignons verteilen.
Um die Kruste des Auflaufs noch im Geschmack zu verfeinern, können einige Butterflöckchen draufgesetzt werden.
Die Form in den vorgeheizten Backofen (220° Ober- und Unterhitze) stellen und die Lasagne ca. 20 Minuten überbacken.
Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen, noch einen Moment abkühlen lassen damit es nicht zu flüssig und zu heiß ist.
In der Form servieren.

Dazu passt ein grüner Salat mit einer Vinaigrette und ein trockener, kräftiger italienischer Rotwein.