Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Karotten-Cashewnuss Cake


Rezept speichern  Speichern

Vorspeise orientalisch inspiriert

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.09.2012



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 EL Olivenöl
500 g Karotte(n), in Julienne geschnitten
½ dl Sud von den Karotten
225 g Cashewnüsse, gemahlen
100 g Paniermehl, (Vollkorn-)
1 EL Sesampaste, (Tahinpaste), hell
1 ½ TL Kreuzkümmel
1 TL Trockenhefe
½ Zitrone(n), den Saft
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Zwiebel und Knoblauch in Öl glasig backen. Die Karotten ca. 6 Minuten blanchieren. Mit allen übrigen Zutaten und 0,5 dl vom Karottensud mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Kastenform von 1 Ltr. Inhalt einfetten. Die Masse einfüllen und mit Aluminiumfolie abdecken. Im 180 Grad heißen Ofen 1 Std. backen. Die Folie entfernen und weitere 10 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und nach 10 Min. aus der Form lösen.

Kann warm oder auch kalt gegessen werden, wobei der Geschmack des Kümmels und der Zitrone kalt gegessen am besten ist.

Als Vorgericht in Scheiben geschnitten mit etwas Salat servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pannepot

Hallo, habe den Kuchen heute nochmals gebacken, diesmal im Elektroherd. Die Backtemperatur war dabei zu niedrig, besser bei 200 Grad. Wichtig ist auch, den Kuchen gut zu würzen. LG Pannepot

12.01.2018 15:32
Antworten
Pannepot

Schade, bei mir hat die Backzeit immer gestimmt. Ich würde ihn bei einem erneutenVersuch bei etwas höherer Temperatur backen. LG Pannepot

08.06.2016 16:15
Antworten
opmutti

Hallo Pannepot, dein Rezept hat mich angesprochen und ich hab alles so gemacht wie du geschrieben hast. Den Teig hätte ich schon so essen können! Wie hab ich mich auf den Cake gefreut. Leider war dieser nach den angegebenen Zeiten innen immer noch weich. Hätte vorher kräftiger würzen sollen, nach dem Backen verlieren sich die Gewürze. Danke für die Idee

08.06.2016 13:22
Antworten