Vegetarisch
Vegan
Backen
Brot oder Brötchen
Vollwert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Amaranth-Hirse Sauerteigbrot

glutenfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 29.09.2012



Zutaten

für
Sauerteig - Ansatz:
150 g Amarant, mahlen
2 Msp. Trockenhefe
170 g Mineralwasser, bis 180 g, kohlensäurehaltiges (medium)
1 TL Zuckerrübensirup

Für den Teig: (Hauptteig)

750 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges (grüne Flasche)
Sauerteig - Ansatz (wie oben aufgeführt)
1 EL Zuckerrübensirup
350 g Hirse, mahlen
350 g Amarant, mahlen
2 Kardamomkapsel(n), mit mahlen
2 Körner Piment, mit mahlen
2 TL Salz, bis 3 Tl
150 g Sonnenblumenkerne, ganz
100 g Sesam, ungeschält
3 EL Öl, natives bei Bedarf
Öl, natives

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Min. Ruhezeit ca. 1440 Min. Koch-/Backzeit ca. 115 Min. Gesamtzeit ca. 1605 Min.
30 cm Kastenbackform mit Backpapier
1,8 kg ca

Sauerteigansatz:
150 g Amaranth und Trockenhefe mit ca. 180 g Selters und einem Tl Zuckerrübensirup in einem Schraubglas gut verrühren, soll eine dicke Pampe werden, Deckel schließen.
Entweder einen oben geöffneten 1 l Tetrapackkarton, drüberstülpen und aufs Fensterbrett in die Sonne stellen, oder in den Backofen bei ca. 30-50°C für ein paar Stunden, man sieht es wenn fertig, das Glas ist dann fast vollständig gefüllt (Luftblasen).

Ansatz dann in eine Rührschüssel (Küchenmaschine) füllen, mit Selters ausspülen, Rest der grünen Flasche zugießen, sowie Zuckerrübensirup, leicht verrühren.
Die Schüssel unter den Trichter der Getreidemühle stellen und nun Hirse, Amaranth, Piment und Kardamom reinmahlen lassen, wieder in die Küchenmaschine stellen, Rührhaken leicht anstellen und Salz, Sonnenblumenkerne sowie Sesam reinrieseln lassen, gut 4-6 min auf Mittelstufe rühren lassen (Eiweiß wird aufgeschlossen, ist besser verdaulich). Kurz vorm Ende der Rührzeit noch 3 El natives Öl beifügen, so kann man nach ca. 12-14 h Ruhezeit nach dem Backen das Brot anschneiden, sonst werden 24 h benötigt.

Den Teig in eine 30 cm mit Backpapier ausgelegte Kastenbackform gießen, glattschütteln, im Backofen für ein paar Stunden gehen lassen, ist nicht allzu viel, das Gehen.
Bei ca. 160°C Heißluft (ohne vorheizen) ca. 90 min backen, vorsichtig vom Backpapier befreien und rundherum mit nativem Öl einstreichen, nochmals bei 160°C Heißluft ca. 25-30 min backen.
Mindestens 12 h ruhen lassen vorm Anschneiden, kann trotzdem noch ein wenig kleben am Messer, tut dem Geschmack keinen Abbruch.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.