Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2012
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 398 (3)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.11.2006
5 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Steak(s), vom Rind al gusto
  Salz und Pfeffer
  Öl, zum Braten
  Für die Sauce: (Salsa Jalapeña)
25 g Butter
2 m.-große Zwiebel(n), en Julienne
Knoblauchzehe(n), fein gehackt oder durchgepresst
Chilischote(n), (Chiles Jalapeños), in Streifen geschnitten (oder 1 kl. Dose Jalapeños)
1 TL Speisestärke, optional
200 ml Sahne
200 ml Milch
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Anders als der Rezeptname vermuten lässt, handelt es sich bei der Salsa Jalapeña - wie sie in Nicaragua zubereitet wird - nicht um einen feurig-scharfen Rachenanzünder, sondern eher um eine sahnige, mild-pikante Sauce, die vorzugsweise zu gebratenen Rindersteaks, aber auch zu anderem gebratenen Fleisch gereicht wird. Dies soll aber niemanden davon abhalten, die Schärfe anzupeilen, die ihm vorschwebt.

Die Hitze der Sauce regelt man durch die Vorbereitung der Jalapeños. Entfernt man die weißen Innenstege mit den Samen und schneidet den Körper in Streifen, dann erhält man eine "Salsa a la nicaragüense". Je mehr man vom Innenleben der Pfefferschoten hinzufügt, umso schärfer wird das Endprodukt.

Die Rindersteaks der eigenen Wahl (Filet, Rump, etc.) in einer Pfanne mit etwas Öl nach eigener Präferenz braten, salzen und pfeffern und anschließend im Ofen warm halten.

In der gleichen Pfanne mit dem Bratensud Butter schmelzen und Zwiebeln, Knoblauch und Jalapeños bei mittlerer Hitze andünsten bis die Zwiebeln glasig und weich sind. Wer möchte, kann nun einen gestrichenen TL Maizena über die Mischung streuen und durchrühren. Die Sahne hinzufügen und mit dem Pfanneninhalt verrühren. Gießen Sie nun die Hälfte der Milch an und lassen die Sauce bei geringer Hitze 5 Minuten simmern. Ist Ihnen die Sauce zu dick, fügen sie mehr Milch hinzu. Ist Sie Ihnen zu flüssig, dicken Sie die Sauce mit etwas Maizena an. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Steaks auf angewärmten Tellern anrichten und großzügig mit der Salsa Jalapeña bedecken.

Dazu darf in Nicaragua weißer Reis nicht fehlen (siehe: Don Diegos Arroz Blanco). Ein Salat als Beilage ist immer willkommen.