Delfinas Körnerbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.09.2012



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Sauerteig (Roggen-)
240 g Roggenmehl, Type 1150
300 g Weizenmehl, Type 1050
370 g Wasser, lauwarm
12 g Salz
10 g Hefe
1 TL Malz (Gerstenmalzextrakt)

Außerdem: (für das Brühstück)

150 g Saaten, gemischte, z.B. Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Hirse
100 g Wasser, heiß
Sonnenblumenöl, oder anderes neutrales, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Für das Brühstück die Saaten mit dem heißen Wasser übergießen und abgedeckt für 2 Stunden stehen lassen. Nach dieser Zeit alle Teigzutaten und das Brühstück für 10 Minuten mit dem Spiralkneter der Küchemnaschine zu einem Teig verarbeiten, der Teig ist sehr weich und klebrig! Abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Nun noch einmal kurz durchkneten und in eine Kastenform füllen. Für 60 Minuten abgedeckt zur Gare stellen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 250° O/U vorheizen. Die Oberfläche der Brotes vor dem Einschieben mit etwas Öl bestreichen und 15 Minuten backen. Nun die Temperatur auf 200° herunterschalten und das Brot in weiteren 45 Minuten zu Ende backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenfee_14

Ein super leckeres Körner Brot. Hat 5 Sterne verdient. Leicht zu backen. Ich hatte einen Sauerteig im Kühlschrank. Ohne ihn zu füttern hab ich ihn verwendet. Hab ihn nur 4 Std bei Zimmertemperatur stehen lassen. Ich habe gleich nach Teig Zubereitung das Brot in der Kastenform 1,5 Std gehen lassen. Es wurde super Foto stell ich ein

22.05.2021 09:20
Antworten
Daniela49

Heute das, erste mal gebacken und für sehr gut befunden, hab's nur länger gehen lassen. Wird wieder gebacken! Danke fürs Rezept.

15.08.2020 22:11
Antworten
steffie2006

Sehr, sehr lecker!! Das war mein erstes Sauerteigbrot. Habe Montag ganz spontan einen Dinkelsauerteig angesetzt und mich dann für diese Rezept entschieden. Statt Weizen, habe ich Dinkelvollkornmehl und Dinkelmehl 816 genommen. Mein Brühstück bestand aus Quinoa, Leinsamen, Chia, Sesam und Sonnenblumenkernen. Das Brot wurde total luftig und schmeckt total lecker, vor allem die Kruste. Mein Mann und meine Kinder sind begeistert. Da ich noch Sauerteig übrig habe, werde ich morgen gleich noch eins Backen und dann einen teil einfrieren. Liebe Grüße

11.01.2019 20:30
Antworten
Delfina36

Hallo Steffie, super das Dein erster Backversuch mit Sauerteig so gut gelungen ist. Mich freut das es dir und deiner ganzen Familie schmeckt 😀 LG Delfina

12.01.2019 13:56
Antworten
Delfina36

Hi Diana, das freut mich😊 LG Delfina

12.01.2019 13:53
Antworten
patty89

Hallo Delfina, hast du das Brot schon einmal aus reinem Vollkornzutaten gebacken? Ich würde es gerne so einmal ausprobieren, weil wir im Moment nur reines Vollkornbrot essen. Ich gehe davon aus, dass man noch ein wenig mehr Flüssigkeit benötigt. Vielen Dank schon einmal. Liebe Grüße Patty

22.08.2013 22:15
Antworten
Delfina36

Hallo Patty, das habe ich leider noch nicht ausprobiert. Müsste aber gehen. Wie du schon sagtest brauchst du dann auf jeden Fall mehr Flüssigkeit ich würd mal auf 50-100 ml je nach Mehlbeschaffenheit tippen. Schütte es halt vorsichtig hinzu. Der Teig darf nicht zu fest sein... LG Delfina

24.08.2013 22:21
Antworten
patty89

Hallo Delfina, danke für deinen Tipp auch zwecks Teigkonsistenz. Dein Brot werde ich die nächsten 1-2 Wochen einmal ausprobieren an meinem Brotbacktag. Ich bin gespannt, wie es wird und werde berichten. Liebe Grüße Patty

25.08.2013 07:49
Antworten
Assibaby

Hallo Delfina, vor kurzem habe ich Dein Körnerbrot gebacken, von dem wir ganz begeistert sind. Es ist sehr saftig, hat eine knusprige, dünne Kruste und ist schön kernig. Das Brühstück bestand aus verschiedem Leinsamen, Sesam, Kürbis-, Sonnenblumen- und Pinienkernen. Backzeit und -temperatur passten prima. Auf jeden Fall wird dieses tolle Brot bei uns wieder gebacken. LG Assibaby

08.04.2013 19:34
Antworten
Delfina36

Freut mich, das das Rezept gut bei dir ankommt. Danke für die lieben Worte und die tolle Bewertung. LG Delfina

08.04.2013 19:54
Antworten