Sacher Petits Fours


Rezept speichern  Speichern

12 - 14 Stück, für eine Form von 35 cm x 20 cm, gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 28.09.2012 3541 kcal



Zutaten

für
350 g Kuvertüre, zartbitter
4 m.-große Ei(er)
100 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
75 g Mehl
½ TL Backpulver
2 TL Kakaopulver
40 g Mandel(n), gemahlen
2 EL Aprikosenkonfitüre

Nährwerte pro Portion

kcal
3541
Eiweiß
81,46 g
Fett
165,10 g
Kohlenhydr.
422,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
100 g Kuvertüre grob hacken und in einer Schüssel in der Mikrowelle bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
Eier trennen. Eiweiß mit dem Handrührgerat zu steifem Schnee schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Weiche Butter, 50 g Zucker, Salz mit dem Schneebesen des Handrührgerätes 2-3 Minuten cremig rühren und die Eigelbe einzeln unterrühren. Die flüssige Kuvertüre unter die Buttermasse rühren. Eischnee portionsweise unterheben. Mehl Backpulver, Kakao und die Mandeln mischen und unterheben.

Teig in die mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2) ca. 15 - 20 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen und mindestens 1 Stunde auf einem Rost auskühlen lassen.
Auf ein Kuchenrost stürzen und das Backpapier entfernen.

Die Kuchenplatte in 3 gleiche Teile teilen. Die erste Platte mit der Hälfte der Marmelade bestreichen, die zweite Platte drauflegen, mit der restlichen Marmelade bestreichen und die dritte Platte drauflegen. Die Platten mit einem scharfen Messer etwas begradigen und in 5 x 5 cm große Würfel schneiden.

Die restliche Kuvertüre grob hacken und in der Mikrowelle schmelzen. Die Kuchenstücke einzeln mit der Oberseite nach unten in die Kuvertüre tauchen, mit Hilfe einer Gabel abtropfen lassen und auf ein Backpapier absetzen. Etwas Kuvertüre in eine kleine Gefriertüre geben, eine kleine Ecke abschneiden und die Kuchenstücke mit Schokostreifen verzieren. Sacher Schnitten ca. 30 Minuten kalt stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dobby70

Vielen Dank für das Rezept! Habe es heute für die Kollegen gebacken, die begeistert waren. Die gibt es definitiv wieder.

17.04.2018 19:36
Antworten
Hobbykochen

Hallo, freut mich sehr, dass Dir das Rezept so gut gefällt und die Kollegen begeistert waren. Bedanke mich für die sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar. Liebe Grüße Hobbykochen

17.04.2018 20:20
Antworten
Tamoeta

Super Rezept! Für 28 3x3 Stückchen in der angezeigten Höhe habe ich zwei Blätter gebacken, sie einmal durchgeschnitten und dann mit insgesamt 3 Schichten Marmelande übereinander gelegt. Der Konsistenz und der Geschmack sind super! Ich habe rosa Glasur genommen und mit Zuckerherzchen bestreut. Super für Kindergeburtstag :)

13.01.2018 13:53
Antworten
Hobbykochen

Hallo, freut ich sehr, dass Dir das Rezept so gut gefällt. Mit rosa Glasur für den Kindergeburtstag und mit Zuckerherzchen war das bestimmt ein schöner Anblick! LG Hobbykochen

17.04.2018 20:19
Antworten
Huizen

Ok vielen Dank

26.04.2017 08:53
Antworten
Hobbykochen

Hallo Rabelais, dankeschön fürs Ausprobieren und Deine schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar. Das ist eine gute Idee mit der Preisebeersahne, wenn schon denn schon. Tolle Kombination, werde ich auch mal dazu reichen. Mir gefällt an dem Rezept auch, dass man es sehr gut vorbereiten kann, weil die Petits sich eben schön aufbewahren lassen. Mit Schokoladenüberzug bestimmt auch sehr lecker. Freut mich sehr, dass das Rezept auch bei Deinen Freundinnen Gefallen gefunden hat. LG Hobbykochen

13.11.2013 18:46
Antworten
rabelais

Hi Hobbykochen, ich habe Dein Rezept für eine Ladies-Kaffeerunde gemacht und alle waren begeistert und haben nach dem Rezept gefragt. Allerdings habe ich statt Kuvertüre schwarze Schokolade 72% Kakao-Anteil genommen und sie nicht in der Micro, sondern im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Da mir die Eintauchgeschichte zu fummelig ist, habe ich die Petits Fours mit Schoko übergossen und das Heruntergelaufene aufgefangen. Man kann es gut weiter verwenden, da keine Kuchenkrümel abgehen. Die restlichen Stücke waren nach 4 Tagen immer noch köstlich. Dazu habe ich - um die Kalorien auf die Spitze zu treiben - noch Preiselbeer-Sahne gereicht. Danke für's Rezept. Viele Grüße Rabelais

13.11.2013 08:31
Antworten
vanillin5

Hallo rabelais, deine Idee mit der Preiselbeersahne klingt toll, deshalb meine Frage: wie machst du diese Köstlichkeit? VG

17.02.2015 10:21
Antworten
rabelais

Hallo vanillin5, ich habe 200 g Schlagsahne - in der letzten Zeit bin ich auf bio-sahne übergegangen, weil sie einen besseren Stand hat und sahniger schmeckt - mit Vanille-Zucker aufgeschlagen. Dann Preiselbeer-Kompot aus dem Glas dazugegeben bis die Farbe und der Geschmack für mich stimmt. Fertig ist die Köstlichkeit. Man kann die Sahne auch mit anderen Fruchtkompoten z.B. Kirschen oder Mango und sie dann auch zu einfachen Rührkuchen zum Aufpeppen dazureichen. Viel Spaß beim Ausprobieren Viele Grüße Rabelais

17.02.2015 12:38
Antworten
vanillin5

Oh super, vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren :). Besten Dank! VG

17.02.2015 12:49
Antworten