5 - Minuten - Brot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.96
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.07.2004 414 kcal



Zutaten

für
600 g Weizen - oder Dinkelvollkornmehl
600 ml Wasser, lauwarmes
1 Pck. Hefe
1 TL Zucker
2 TL Salz
50 g Hafer
50 g Hirse
50 g Leinsamen
50 g Kürbiskerne
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
414
Eiweiß
16,99 g
Fett
12,17 g
Kohlenhydr.
57,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Auch Buchweizen und Nüsse sind geeignet.
Die Kerne in trockener Pfanne langsam ca. 1 Stunde rösten. Nicht zu starke Hitze verwenden, sonst hüpft der Sesam aus der Pfanne. Das kann schon mehrere Tage vorher vorbereitet werden.
Wasser, Hefe, Zucker und Salz mischen. Mehl und danach die Kerne zugeben.
In eine gefettete Form füllen, in den kalten Ofen – unterste Schiene - stellen.
Bei 225 Grad 1 Stunde backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Teddy-1

Hallo Zusammen, ich habe das Rezept gerade ausprobiert. Ich kann nur sagen, lecker. Liebe Grüße, Teddy-1

22.09.2017 13:40
Antworten
Angie_R

Heut gabs das Brot bei uns ins Walnuss - Karotte in halber Menge. Es sollte eigentlich für morgen früh sein, aber die Hälfte davon ging beim Naschen weg.... Toll, sehr variabel bei den Mehlen und Zutaten und immer lecker!

06.01.2013 20:47
Antworten
schnitzenbaumer

Wie groß sollte denn die Form sein? hab keine lust den ofen zu putzen weil der übergeht

23.04.2012 18:30
Antworten
XXSarah

Habs noch nicht aus probiert... aber warum der Name???? Grüße von einem extra extra kleinen Mädl

10.04.2012 18:20
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe die Kerne u. Flocken sehr gut angeröstet (allerdings keine Stunde!), sodass sie schon etwas Farbe hatten und dann über Nacht in warmem Wasser (in ca. der Hälfte der angegebenen Menge) eingeweicht - so war die gesamte Wassermenge auch passend. An Mehl hatte ich Dinkel-VK und Roggen-VK - deswegen habe ich noch einen Beutel Sauerteigpulver dazugegeben. Auch Brotgewürz darf bei uns nicht fehlen. Das Aroma der gerösteten Körndl kam beim gebackenen Brot sehr gut heraus und hat uns so sehr gut geschmeckt. LG Gabi

21.01.2012 21:58
Antworten
zuckermutti

Und wirklich eine Stunde rösten? Uiiii!!!

07.01.2005 13:58
Antworten
GoldDrache

Hallo Reiner! Ich finde diese Ruck-Zuck-Brote klasse! Alles vermengen - allerdings kommt bei mir das Salz ganz zum Schluss dazu - und ab in den kalten Ofen! Super-Rezept! Danke! LG GoldDrache

19.10.2004 17:05
Antworten
schasti

Hallo Reiner, Trockenhefe oder frische Hefe? LG Schasti

09.08.2004 16:28
Antworten
dilo1747

Hallo Reiner Brauch der Hefeteig nicht mehr gehen? Nur zusammenrühren und ab in den Backofen? Liebe Grüße Ilona

25.07.2004 16:20
Antworten
gutguschel

Hallo! Kurze Frage! Warum 5-min-Brot? LG Gutguschel

25.07.2004 15:12
Antworten