Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.09.2012
gespeichert: 44 (0)*
gedruckt: 438 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
190 g Toastbrot
190 g Vollkorntoastbrot
  Für die Füllung: (Frischkäsefüllung)
150 g Doppelrahmfrischkäse
2 EL Senf
Ei(er), hart gekocht, gehackt
3 EL Kresse
  Salz und Pfeffer
  Für die Füllung: (Räucherlachsfüllung)
125 g Quark mit 20 % Fettgehalt
3 EL Kresse
120 g Räucherlachs, in Tranchen
  Für die Füllung: (Crevettenfüllung)
125 g Quark mit 20 % Fettgehalt
2 EL Mayonnaise
1 EL Ketchup
100 g Crevetten, in Salzlake, gehackt
1 Spritzer Zitronensaft
  Für die Garnitur:
100 g Doppelrahmfrischkäse
100 g Kresse
100 g Räucherlachs (Wildlachs)
 einige Crevetten, evtl. Riesencrevetten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Terrinenform von 20 cm Länge mit Frischhaltefolie auskleiden. Vom Toastbrot die Rinde wegschneiden.

Für die Frischkäsefüllung alle Zutaten gut vermischen. Für die Räucherlachsfüllung Quark mit Kresse gut vermischen. Lachstranchen bereit legen. Für die Crevettenfüllung alles gut vermischen.

Den Boden der Form dicht mit einer Lage hellem Toastscheiben belegen. Die 1. Füllung auf der Brotschicht verteilen, glatt streichen. Eine dunkle Toastschicht darauf legen und andrücken. Die 2. Füllung einfüllen, glatt streichen. Den Lachs darauf verteilen. Wieder eine helle Toastschicht darauf legen und andrücken. Die 3. Füllung darauf streichen, mit dunklen Toastscheiben belegen und festdrücken. Jetzt zugedeckt für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Ich bereite die Terrine am Vorabend zu, lasse sie über Nacht im Kühlschrank und garniere die Terrine kurz vor dem Servieren.

Anrichten:
Die Terrine auf eine Platte stürzen, Folie entfernen. Auf allen Seiten mit einer dünnen Schicht Frischkäse bestreichen. Kresse darüberstreuen, mit den restlichen Zutaten für die Garnitur garnieren. In Scheiben schneiden.