Zwiebelkuchen in der Muffinform


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

büffettauglich, Fingerfood, kann vorbereitet werden, für 12 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (70 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 25.09.2012 2623 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl Type 405
7 g Trockenhefe
1 TL Salz
150 ml Wasser, lauwarm
2 TL Öl

Für die Füllung:

500 g Zwiebel(n)
150 g Speck, durchwachsener
1 TL Thymian
etwas Wasser
Pfeffer, aus der Mühle
2 m.-große Ei(er)
100 g Schmand
Muskat, frisch gerieben
Salz und Pfeffer
Öl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
2623
Eiweiß
61,62 g
Fett
171,56 g
Kohlenhydr.
207,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Für den Teig Mehl in die Schüssel geben, die Hefe und das Salz untermischen. Das lauwarme Wasser dazugeben. Das Öl hinzufügen. Mit dem Knethaken nun alles zusammen gut verkneten. Wenn der Teig sich vom Schüsselrand löst, abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen.

Die Zwiebeln schälen, in halbe Ringe schneiden oder grob würfeln.

Den Speck in kleine Würfel schneiden. Diese in der heißen Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen. Wenn das Fett ausgebraten ist, die Würfel herausnehmen und beiseitestellen.

Die Zwiebeln im Fett anbraten. Wenn sie etwas Farbe genommen haben, den Thymian und etwas Wasser zugeben. Zugedeckt ca. 10 Minuten weich dünsten, dann die Speckwürfel unterheben. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Eier verquirlen, den Schmand unterrühren, würzen. Mit den lauwarmen Zwiebeln verrühren.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig durchkneten und in 12 Portionen teilen. Diese ausrollen und die gefetteten Muffinförmchen damit auskleiden. Die Muffinform mit dem Teig auf der untersten Schiene 5 Minuten vorbacken.
Herausnehmen und die Füllung in die Teigförmchen verteilen. Zurück in den Ofen stellen und auf der untersten Schiene ca. 10 - 12 Minuten backen. Dann für weitere ca. 4 - 6 Minuten auf Umluft schalten, damit die Zwiebelküchlein Farbe bekommen.

Warm, lauwarm oder auch kalt servieren.

Mit einem Glas Federweißem und einem Salat ein Abendessen für 4 Personen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shop_14

Ich bin ein Neuling im backen und halte mich an das, was geschrieben wurde wie es geht. Habe es hinbekommen auch wenn es mir nicht leicht gefallen ist. Das Endprodukt konnte sich sehen lassen und schmeckte auch noch gut. Ich finde es top. Ist nicht das letzte mal gemacht worden. ;-)

01.04.2022 22:01
Antworten
s_vollert

das hört sich sehr gut an. Für wieviele Muffins ist das Rezepet eigentlich?

12.02.2022 19:07
Antworten
neriZ.

Hallo s_vollert, das Rezept ist für ein Muffinblech =12 Stück berechnet. Viel Spaß beim Ausprobieren. VG Neri

13.02.2022 12:24
Antworten
cristiankress_ck

Für 12 stück habe ich zu viel Füllung übrig. Kann sein das man da die hälfte genommen hat

17.02.2022 15:32
Antworten
neriZ.

Hallo cristiankress_ck, bei mir bleibt auch immer etwas Füllung übrig, aber nicht mehr als für 2 weitere Muffins VG Neri

17.02.2022 16:37
Antworten
izziy

Hab die Muffins heute für die arbeit gemacht und alle waren begeistert und wollten das Rezepf haben! Hab sie dort nochmal aufgewärmt...hat super funktioniert!

05.10.2012 20:59
Antworten
neriZ.

Hallo Izziy, das ist toll. Schöne Grüsse an deine Kolleginnen ;-). Danke für die Sternchen. LG Neri

05.10.2012 22:16
Antworten
neriZ.

Hallo Izziy, tolle Fotos hast du zum Rezept eingestellt. Danke dafür LG Neri

13.11.2012 08:51
Antworten
neriZ.

Hallo, jetzt habe ich auch ausprobiert, die Küchlein aufzuwärmen. In der Form in den kalten Backofen geschoben, auf 150 Grad Umluft geschaltet und gewartet bis der Ofen die Temperatur erreicht hatte. Nichts war durchgeweicht. LG Neri

01.10.2012 08:21
Antworten
leo3461

Hattest du sie zuerst schon fertig gebacken und hast dann später die fertigen nochmal erwärmt?

07.02.2020 17:08
Antworten