Katalanisches Dessert


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Crema Catalana, einfach, schnell und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 19.09.2012 286 kcal



Zutaten

für
30 g Vanillezucker
25 g Zucker
15 g Speisestärke
250 ml Milch
2 Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
286
Eiweiß
7,35 g
Fett
10,71 g
Kohlenhydr.
39,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
200 ml Milch mit dem Vanillezucker und dem Zucker aufkochen. Während dessen das Eigelb schaumig schlagen und die Speisestärke mit der übrigen Milch vermischen. Wenn die Milch mit dem Zucker kocht, den Topf von der Herdplatte nehmen und das Ei sowie die Speisestärke einrühren, solange bis eine cremige Masse entsteht. In zwei Dessertschalen geben, etwas abkühlen lassen und servieren.
Wer möchte kann etwas Zucker darauf streuen und mit einem Bunsenbrenner etwas karamellisieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pitxberg

Ich finde die Creme super, reibe noch ein bisschen Zitronenabrieb rein, wenn die Creme dann kalt ist wird oben noch mit braunem Zucker karamelisiert. Kommt super bei den Gästen an und ist sehr schnell gemacht.

20.05.2022 18:05
Antworten
M_A_D_S

Mein Lieblingsdessert! Cremig, nicht zu süß, nicht allzu fettig und super schnell gemacht! Kurz nochmal aufkochen nachdem Stärke und Eigelb drin sind damit sie binden können und es funktioniert immer wieder problemlos!

31.01.2021 00:20
Antworten
TWetti

Super, vielen Dank für den Hinweis. Freut mich sehr das es gut ankommt :-) LG

05.01.2016 11:59
Antworten
S_S

Hab's noch mal gekocht. Wichtig ist, dass man noch mal kurz aufkocht, nachdem man die restlichen 50 ml mit der Stärke hinzugefügt hat.

03.01.2016 19:06
Antworten
S_S

Hallo, hab Dein Rezept hier bei CK "gegoogelt", weil ich im Advent vom Plätzchenbacken Eigelb überhatte. Hat gut geschmeckt =) Mach ich jetzt immer, wenn Eigelb über ist =)

11.01.2015 00:43
Antworten
Samaisa

Hat gut geschmeckt:) Allerdings habe ich "nur" 25 g selbst angesetzten Vanillezucker genommen und am Schluss mit Rohrzucker bestreut und mit dem Bunsenbrenner karamelisiert. War trotzdem ausreichend süß. Wenn man die Stärkemischung in die kochende Milch einrührt, wird die Creme auch schnell schön fest.

14.04.2013 19:29
Antworten
TWetti

Hallo xkinexx, danke für den Hinweis, dann lag es tatsächlich an der Hitze :) da sind wohl manche Herdplatten/Töpfe wohl doch unterschiedlich. Ich hoffe Dein Hinweis hilft noch vielen weiter, falls es erstmal zu flüssig wird. Freut mich das es geklappt hat und vor allem das es so lecker schmeckt. Grüße, TWetti.

29.03.2013 14:32
Antworten
xkinexx

Also ich habe die creme auch ausprobiert und genau nach rezept gemacht, leider wurde es auch flüssig bei mir als ich die speißestärke und das eigelb dazu gegeben habe, habe ca 5 min gerührt doch ohne erfolg....ABER... ich habe einfach die herdplatte wieder angemacht und unter voller hitze gerüht und siehe da keine minute später ist alles fest und cremig geworden... schmeckt super und sieht super aus

28.03.2013 20:22
Antworten
TWetti

Hi :( schade. Normalerweise hätte es klappen müssen. Evtl war tatsächlich die Milch vielleicht noch nicht kochend heiß, evtl. je nach Speißestärke vllt. etwas mehr nehmen beim nächsten mal. Ich hoffe es klappt dann, würde mich freuen. LG Twetti

16.03.2013 18:35
Antworten
Funfetti_Brownie

Also gut geschmeckt hat es mir auf jeden Fall - schön caramellig - aber leider musste ich den Nachtisch trinken. Eigentlich habe ich mich genau an das Rezept gehalten, aber es wurde einfach nicht fest, obwohl es sogar über Nacht im Kühlschrank stand. Habe ich nicht genug gerührt? Milch nicht lange genug gekocht? Manno! :(

17.02.2013 19:26
Antworten