Braten
Gemüse
Hauptspeise
Innereien
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderherz mit Paprikagemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.09.2012



Zutaten

für
1 Herz(en) (Rinderherz, etwa 1 kg), geputzt
2 Paprikaschote(n), rote
1 Zwiebel(n)
einige Stiele Kerbel
etwas Olivenöl
etwas Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprikaschoten und die Zwiebel in mittelgroße Stücke schneiden und im Olivenöl bei mittlerer Hitze etwa 10 Min. braten. Sie sollten nicht braun sein und noch etwas Biss haben. Den klein geschnittenen Kerbel zugeben und mit Salz abschmecken.

Das Rinderherz vom Metzger in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden lassen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Dann in heißem Butterschmalz von beiden Seiten etwa 2 Min. braten. Anschließend noch ca. 2 Min. ziehen lassen. Die Fleischscheiben sollten noch einen „rosa Kern“ haben.

Als Beilage Baguette, Kartoffelpüree oder auch Bratkartoffeln reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Prärieblume

Sehr lecker. Ich liebe Kalbsleber und habe Rinderherz gekauft, Da ich zur Zeit sparen muss. Es ist so lecker und einfach und erinnert mich an den Geschmack von Leber. Vielen Dank dafür. Dazu so schnell gemacht. Werde es demnächst mit anderen Gemüse probieren.

09.02.2019 18:49
Antworten
alterpunk

ja, lecker! :) mein rinderherz war mit dieser zubereitungsart allerdings sehr, sagen wir mal: bissfest! das lag aber vielleicht am rind....

08.06.2016 23:03
Antworten
kziegler

Hola Carco, Danke!! Ich hab's auch getrennt gemacht, aber dann vor'm Servieren zusammengemischt - da ich mein Herz in etwas kleinere Scheiben geschnitten hatte. Und geschmeckt hat es gaaaanz grossartig!!! Ich mag Herz eh am liebsten wenn es nur kurzgebraten und noch etwas rosa ist! Danke für die Anregung! Bilder werden heut abend hochgeladen! Liebe Grüsse, Karen

12.12.2013 18:35
Antworten
Carco

Hola Karen, ich mache Herz und das Paprikagemüse in zwei Pfannen und serviere das Gericht dann, wie auf dem Bild von mir zu sehen ist. Saludos, Carco

12.12.2013 06:19
Antworten
kziegler

Hallo Carco, machst Du das Gemüse und die Herzen in zwei getrennten Pfannen - un kombinierst sie nach dem Braten? Oder gibst Du die Herzen ZU DEM Gemüse dazu? LG, Karen

12.12.2013 03:10
Antworten
knoesterkopp

Mein lieber Scholli! Ich hatte ja erst ein bisschen Muffensausen... Rinderherz! Aber ich mag total gerne Leber und da hab' ich halt meinen Mut zusammen genommen und mal Rinderherz gekauft. Wer Innereien mag, wird dieses Gericht lieben. Einfach mit Salz und Pfeffer würzen, kurz braten und zu dem Paprikagemüse servieren. Kein bisschen bitterer Geschmack wie bei Leber... zart wie ein Babypopo.... Gut, dass ich dieses Gericht einmal ausprobiert habe! Danke! :-)

27.10.2013 19:53
Antworten