Bewertung
(11) Ø4,08
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.07.2004
gespeichert: 376 (0)*
gedruckt: 5.675 (23)*
verschickt: 46 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.11.2003
8.187 Beiträge (ø1,49/Tag)

Zutaten

1/2 kg Hühnerbrüste, in Streifen geschnitten (ca. fingerdick)
  Öl (Sesamöl), zum Braten
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 EL Ingwer, frischer, fein gehackt
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1/2  Zucchini, klein
Karotte(n)
Chilischote(n), frische rote
1 Dose/n Kokosmilch
3 EL Fischsauce
1 TL Currypaste, rote
2 EL Curry
  Sojasauce
  Speisestärke, nach Bedarf
  Kardamom
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Fünf-Gewürz-Pulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hühnerbrust in Sesamöl rundum anbraten, pfeffern, mit Sojasauce und etwas Weißwein ablöschen, aus der Pfanne nehmen.
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden (weiße und grüne Teile getrennt), die weißen Ringe mit dem Knoblauch und dem Ingwer etwas anbraten, Currypulver zugeben, kurz mitrösten, mit Kokosmilch und etwas Wasser aufgießen. Zucchini, Karotten und Chilischoten zugeben, dünsten lassen. Mit Currypaste, Fisch- und Sojasauce, Pfeffer, Zucker, Kardamom, 5-Gewürzpulver und evtl. etwas Salz abschmecken.
Fleisch in die Sauce geben und noch ca. 10 min durchziehen lassen, Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren und die Sauce damit binden.
Dazu passt wunderbar Basmati-/Jasminreis oder chin. Eiernudeln. Schmeckt auch aufgewärmt herrlich.