Schokosplit-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

Rührkuchen mit Schokosplittern, simpler All-in-Teig mit Variationen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.09.2012 3404 kcal



Zutaten

für
200 g Weizenmehl, Type 405 oder 550, oder Dinkelmehl Typ 630
2 TL, gestr. Backpulver
100 g Zucker
2 EL Vanillezucker
3 Ei(er)
150 g Butter, weich
70 ml Milch, evtl. mehr
70 g Schokoblättchen
n. B. Fett, für die Form
100 g Kuvertüre, oder Schokoladenglasur

Nährwerte pro Portion

kcal
3404
Eiweiß
60,53 g
Fett
179,91 g
Kohlenhydr.
379,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Ofen auf 175-180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mehl, Backpulver und Zucker gut vermischen. Dann Eier, Butter und Milch zugeben und alles gründlich 5-6 min zu einem cremigen Teig verrühren. Je nach Mehlbeschaffenheit oder Eiergröße ggf. noch 1-2 EL Milch zugeben, der Teig soll ein cremiger, schwer vom Löffel reißender Rührteig werden. Nun kurz die Schokoblättchen untermischen.

Eine Kastenform (25-30 cm) oder eine Rührkuchenform (23 cm Durchmesser) ausfetten. Den Teig in die Form geben und verteilen, dabei etwas glatt streichen. 50-55 min backen (Stäbchenprobe!). Ist er flacher, kann er schon nach 20-35 min fertig sein.

Den ausgekühlten Kuchen mit der geschmolzenen Kuvertüre oder Glasur überziehen.

Variationen:
* Teig in eine Springform oder ein kleines Backblech geben, Kirschen, Apfel- oder Pfirsichspalten drauf verteilen, backen, Puderzucker darüber streuen.
* Teig in einer Springform backen, dicke Kirschgrütze (25 g Stärke auf 250 ml Kirschsaft durchkochen, Kirschen dazugeben) sowie steife Sahne darauf verteilen.
* Teig in Muffinförmchen geben, Obst drin verteilen und backen, Puderzucker oder Glasur darauf geben.
* Anstelle der Schokoblättchen übrige Schoko-Hohlkörper einfrieren, zerbröseln und diese Brösel in den Teig geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

y_leipold94

habe ich gerade im Ofen, war etwas flüssiger als angegeben habe etwas mehr Mehl genutzt mal schauen wie er wird

26.06.2020 11:47
Antworten
bianer

Uns schmeckt der Kuchen sehr gut. Wird bestimmt nochmal gemacht.

19.05.2020 19:09
Antworten
MyLadyLaTari

Super einfach und unendlich lecker 😊 Vielen lieben Dank für das super Rezept. Wird es jetzt öfters geben :)

31.03.2020 19:13
Antworten
Sassi180596

Ich hab solange nach diesem Rezept gesucht! Ich wollte mal wieder einen Kuchen backen der wie der von kathi schmeckt. Vielen Dank dafür! :)

21.10.2018 18:06
Antworten
Trulla1988

mache den Kuchen heute schon das 2te mal und er ist einfach Bombe! So schön fluffig und saftig.... toll!!! volle Sterne von mir

04.12.2017 21:57
Antworten
Baumfrau

Anmerkung: Mit diesen Mengen wird der Kuchen (genau wie der von Kathi) nicht besonders hoch. Auf den Bildern ist der Kuchen mit den Originalmengen - in einer 25-cm-Kastenform. Wer den Kastenkuchen bis oben hin hoch haben möchte - nimmt eine 25-cm-Form und rechnet alles auf 4 Eier hoch. Die Originalmengen in einer Springform (26-28 cm Durchmesser) ergeben einen leckeren "Boden" für einen Kirschkuchen oder so. Das Rezept eignet sich auch für selbstgemachte Backmischungen im Glas zum Verschenken. Guten Appetit! =)

16.09.2012 14:48
Antworten