Stromboli


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Riesenboli, Boli, Partybrot, Calzone mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 13.09.2012



Zutaten

für
1 Pkt. Pizzateig, fertig aufgerollter, aus der Kühltheke) oder selbstgemacht, ca. 400 g
6 Scheibe/n Kochschinken
6 Scheibe/n Salami, oder gebratenen Bacon
2 Champignons, frisch oder aus der Dose
n. B. Röstzwiebeln
n. B. Knoblauch, gerösteter
1 Paprikaschote(n)
n. B. Tomatensauce, und/oder Barbecue Sauce
300 g Käse, (Mozzarella, Cheddar), geraspelt
2 Tomate(n)
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Fertigen Pizzateig (aus der Kühltruhe oder mit Hefe selbst gemacht) möglichst rechteckig ausrollen (ca. 30x40 cm). Tomaten und Paprika würfeln. Den Teig mit geraspeltem Käse bestreuen, dann die Zutaten nach Belieben in der Mitte verteilen, evtl. mit Salz und Pfeffer etwas würzen und die Tomatensauce und/oder Barbecue Sauce auf den Zutaten verteilen. Dann mit Kochschinken belegen und nochmals mit Käse betreuen. Den Teig einrollen und die Enden umschlagen. Die Rolle mehrmals von oben einstechen.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Die Rolle auf Backpapier legen und bei 250°C ca. 10 Min. backen, bis der Stromboli gleichmäßig braun ist. Vor dem Genießen mindestens 5 Min. abkühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leggga

Wie jede Pizza, klasse zum Variieren. Was ich bei selbst gemachten Pizzateig nie machen würde, habe ich hier bei diesem relativ dicken Teigmantel gewagt. Den Teig mit Oregano, Knoblauchgranulat und einen Schuss Olivenöl aufgepeppt :-)

12.06.2020 14:05
Antworten
Cohal

Hallo, man, war das lecker. Hab den Pizzateig nach meinem Rezepz hergestellt (mit langer Gehzeit und wenig Hefe) und ihn dann in meinem Pizzaofen gebacken, dazu einen frischen gemischten Salat.............oberlecker. In die Füllung hab ich noch eingelegte milde Pepperoni gegeben. Foto lad ich gleich hoch. Grüßle cohal

10.06.2017 10:18
Antworten
skowronek1977

Alles einmal vorher anbraten, dann ist es perfekt

01.09.2016 18:19
Antworten
MHengst

Hallo, mit selbstgemachten Teig war es wirklich sehr lecker :) es ist nichts übrig geblieben. Wird auf jeden Fall in verschiedenen Variationen wiederholt. Lg

05.01.2015 19:12
Antworten
Suse-kocht

Klasse und einfach. Habe es gestern nachgekocht und ich denke das war nicht das letzte Mal. So kann man super schnell was leckeres warmes auf den Tisch bringen. Und da Variationsmöglichkeiten gibt es ja jede Menge. Dazu gab es frischen Salat. Prima ;-)

24.11.2013 11:59
Antworten
Supermama87

Habe es heute ausprobiert und es hat super geschmeckt, wird es auf jeden Fall öfter geben. Fotos habe ich hochgeladen.

23.11.2013 20:23
Antworten
Schwinny

Habe das Rezept heute mittag für meine Familie gemacht und alle haben richtig zugegriffen. Ist einfach und schnell gemacht. Super! Grüßle Schwinny

18.03.2013 15:44
Antworten
Tombstone5

Hi, wir hatten heute "Stromboli" und alle waren begeistert. Kommentar: Das soll es wieder geben. Fotos lade ich hoch. LG Tombstone

18.01.2013 14:10
Antworten
StatueOfLiberty

Die Stromboli haben wir jetzt schon mehrere Male gemacht und meine Kinder sind immer noch sehr begeistert. Mit den Zutaten kann man variabel sein. Wer keine Pilze oder Paprika mag, weglassen. Auch kann man zB. eingelegte Paprika, Parmaschinken, Salami oder Kapern zugeben. Eigentlich geht alles, was man sonst auch auf einer Pizza findet. Man muss nur genügend Käse und Tomatensoße (gesalzene pürierte Tomaten aus der Dose gehen auch hervorragend) zugeben, damit ein gewisser Grundgeschmack dabei ist und alles schön saftig wird. Für Partys kann man mehrere Rollen vorbereiten und dann per Umluft 4 Stück im Backofen in nur 10 min bereitstellen. Wenn man dann noch mit den Zutaten ein wenig variiert, kann eigentlich nichts schief gehen!

04.01.2013 10:15
Antworten
ritel

Hallöchen, Zutaten waren alle in Haus, also wurde das Rezept heute probiert. Super, kann ich nur sagen. LG burgy

03.01.2013 22:26
Antworten