Twaróg - polnischer pikanter Quark


Rezept speichern  Speichern

pur, mit Brot oder Kartoffeln, als Füllung für Tomaten ...

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 09.09.2012



Zutaten

für
1 Pck. Schichtkäse, möglichst polnischer (Twaróg tlusty, 275 g)
1 Becher Sauerrahm, polnischer (Smietana, 200 g) oder Crème fraîche oder Schmand
etwas Schlagsahne, evtl.
1 Lauchzwiebel(n)
Salz und Pfeffer
evtl. Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Den Twaróg in einer Schüssel grob zerdrücken, mit Smietana verrühren, salzen und pfeffern. Die Lauchzwiebel in ganz feine Ringe schneiden und untermischen. Wer möchte, kann auch noch Schnittlauch dazugeben. Und wer es ganz sahnig mag, rührt noch ein paar Löffel flüssige oder leicht aufgeschlagene Sahne unter.

Dieser pikant angemachte Quark steht in polnischen Hotels oft auf dem Frühstücksbuffet. Ich habe verschiedene Kombinationen ausprobiert, diese schmeckt mir am besten.

Twaróg ist sehr trocken, dadurch ist die Quarkspeise schön krümelig. Im Schraubglas kann man sie gut im Kühlschrank aufbewahren (Lauchzwiebeln und Schnittlauch aber erst kurz vor dem Servieren dazugeben).

Twaróg und Smietana gibt es in polnischen Läden in verschiedenen Fettstufen. Ich habe Twaróg mit 8 g Fett pro 100 g (Twaróg tlusty) und Smietana mit 18 % Fett genommen. Man kann den Twaróg durch Schichtkäse und die Smietana durch Schmand oder Crème fraîche ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

moselle

Schön, daß es Euch schmeckt. Balsamico klingt nicht schlecht. Wir essen gerade fast alles mit Salzzitronen; die würden sicher auch gut passen.

09.03.2016 23:47
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe deinen pikanten Quark zubereitet, allerdings die deutsche Version :-) mit Schmand. Nach dem Abschmecken habe ich noch einen EL Balsamico dazu. So hat er uns prima geschmeckt. Vielen Dank für dein Rezept! Grüße Goerti

07.03.2016 15:04
Antworten