Indisch gewürzte Kartoffel-Brokkoli-Möhren-Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

super als Vorspeise und Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 07.09.2012 297 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
Ingwerpulver
5 m.-große Kartoffel(n)
500 g Brokkoli
6 Möhre(n)
Chilipulver, oder Garam Masala
½ Bund Koriandergrün
Kurkuma
1 Chilischote(n), getrocknet
1 ½ Liter Gemüsebrühe
Öl, zum Braten
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
297
Eiweiß
9,28 g
Fett
12,89 g
Kohlenhydr.
35,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel, Knoblauch, Chilischote und Ingwer klein schneiden und in einem großen Topf anbraten. Das Chilipulver hinzufügen und gut vermengen. Danach die Gemüsebrühe zugießen und die in kleine Stücke geschnittenen Kartoffeln, den Brokkoli und die ebenfalls klein geschnittenen Möhren zufügen. Die Korianderblätter zufügen, gut aufkochen lassen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Mit dem Pürierstab gut pürieren, mit Salz, Pfeffer und Kurkuma abschmecken.
Mit Korianderblättern garnieren und mit Roti servieren.

Tipp:
Gern kann man auch andere indische Gewürze, wie Nelken, Kardamom, Zimt etc verwenden. Diese einfach je nach Geschmack zu den angebratenen Zwiebeln geben. Wer mag, kann Naturjoghurt zugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ausgehfertig

Superleckeres Rezept! Vielen Dank dafür! Ich habe die Gemüsestücke nicht püriert und noch übrigen Staudensellerie dazugegeben, hat gut gepasst.

13.05.2021 12:50
Antworten
ausgehfertig

Superleckeres Rezept! Vielen Dank dafür! Ich habe ebenfalls noch übrigen Staudensellerie dazugegeben, hat gut gepasst.

13.05.2021 12:48
Antworten
Suppenchef1

Hammerrezept. Haben noch Stangensellerie, Zimt, Cumin und etwas mehr Chilli dazu gegeben. Absolute Geschmacksbombe.

14.03.2020 17:16
Antworten
Bentsi

Habe es heute mal gekocht und es schmeckt echt super, werde es auch öfters kochen jetzt.

23.12.2014 18:30
Antworten
opmutti

Hallo lydialydia, habe dein rezept mit nur 1/2 Liter Brühe unpürriert als Eintopf gekocht. Schön scharf richtig für den Herbst und Winter. Danke fürs Einstellen

11.11.2014 18:24
Antworten
Gopi

Vorhin gekocht und ich muss sagen wir sind begeistert. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Schnelles einfaches Rezept.

16.09.2013 22:13
Antworten
BuzzyBuzzy

Hat das etwa noch niemand probiert? WIr haben´s heute getan und es hat Groß&Klein gemundet. :-) Für die Großen gab´s die Suppe unpüriert - wir kauen gern, die Kleinen hatten die Suppe püriert. Einzig das Chili haben wir weggelassen, dafür Curry drangemacht und am Ende mit nem Spirter frischem Zitronensaft abgeschmeckt. Dazu gab´s Butterbötchen. Kann ich mir aber auch toll mit Fladenbrot/Nan oder Ähnlichem dazu vorstellen. Auf jeden Fall ein gespeichertes Rezept. DANKE

03.03.2013 13:17
Antworten