Vegetarisch
Vegan
Dips
Frucht
Gemüse
Haltbarmachen
Saucen
Sommer
gekocht

Omas Tomaten-Zwiebel Chutney

Durchschnittliche Bewertung: 4.29 Abgegebene Bewertungen: (19)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 min. simpel 05.09.2012
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
1.500 g Tomate(n)
750 g Zwiebel(n)
500 g Äpfel
½ Liter Essig
750 g Zucker
50 g Salz
50 g Senfkörner
6 Gewürznelke(n)
1 Lorbeerblatt
½ TL Paprikapulver
½ TL Pfeffer
½ TL Zimt


Zubereitung

Äpfel schälen und entkernen. Die Äpfel, Zwiebeln und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Alles in einen großen Topf geben und die restlichen Zutaten ebenfalls in den Topf geben. Bei ständigen Rühren ca. 2 Stunden bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis es dickflüssig ist. Die Kochzeit kann etwas variieren.

Das Chutney noch warm in Gläser füllen und fest zudrehen dann hält es jahrelang.

Das Chutney passt zu jeder Art von Fleisch, zum Grillen, Käse, Wurst und zum Dippen.

Verfasser




Kommentare

Hartmes

Einfach perfekt ! Ich hab noch etwas Chilipaste (Harissa) hinzugefügt. War etwas erstaunt, dass die Menge an Zutaten nur 7 Marmeladengläser ergibt. Bin froh dass ich nicht nur das halbe Rezept gemacht habe. Geschmacklich eine glatte 1 !!!! Danke

30.09.2012 16:15
Antworten
Tante-Dorle

Danke, ich hätte noch schreiben könne das man einen großen Topf braut.

Wenn man eine reiche Ernte hat bekommt man die Tomaten und Äpfel gut unter und schmeckt.

LG

18.01.2013 12:41
Antworten
__Tamiko__

Hallo :-)

Ich will mich auch an dem Chutney versuchen :-)
Wäre nur schön gewesen, wenn du dazu geschrieben hättest, welchen Essig du dafür genommen hast. Gibt ja verschiedene mit unterschiedlichen Prozenten.
Ich werde nun Apfelessig nehmen, weil Äpfel ja auch rein kommen.
Wenns fertig ist schreibe ich euch ;-)

LG an alle;-)

21.08.2014 19:10
Antworten
Tante-Dorle

Hallo,

ich habe Esina Essig genommen mit 10% Säure, aber Apfelessig kann man bestimmt auch gut dazu nehmen. Bin gespannt wies schmeckt!

LG Tante-Dorle

04.09.2014 17:27
Antworten
__Tamiko__

Hallo :-)

Ich habe es mit Apfelessig gekocht.Es ist sehr sehr lecker...

Danke für dieses Rezept :-))

LG

05.09.2014 11:46
Antworten
DeliciousZera

Ich koche das Rezept gerade und finde, obwohl es noch nicht ganz fertig ist (nach 2 Stunden), dass es einen tollen Geschmack ergibt. Ich habe naturtrüben Apfelessig genommen und statt normalem Salz, habe ich Rauchsalz und etwas Sojasoße (Bio ohne Geschmacksverstärker) genommen. Ich habe außerdem 300G normalen und 200G Bio Vollrohrzucker genommen. Das gibt zusammen einen schönen karamelligen BBQ Geschmack. super Rezept :)

30.08.2018 18:52
Antworten
Stephanie09

Ich habe das Rezept heute nachgekocht. Es ist sehr, sehr lecker geworden. 5*

11.09.2018 20:26
Antworten
revilool

Fantastisch! Ich habe Dein Chutney heute nachgelockt! Anstatt 750 g Zucker, habe ich nur 600 gr genommen! Es ist einfach genial! Danke fürs tolle Rezept! 🙋🏼‍♂️

21.09.2018 00:12
Antworten
HannyDanny

Super lecker!
Alle sind begeistert 👍
Hab's einmal nach Rezept gekocht und beim 2. Mal mit nur 500g braunen Zucker und 300ml Apfelessig... Das schmeckt uns besser, so wird die Tomate nicht ganz überdeckt und es bleibt fruchtiges.
Auf Burger ein Gedicht! NIE WIEDER ohne 😍

01.10.2018 15:10
Antworten
Tom_und_jerry8182

Gutes Rezept, mir allerdings viel zu süß, habe nur die Hälfte vom Zucker genommen und das war immer noch zu viel ;-) mag es lieber würzig, daher noch mit verschiedenen Schärfepulvern versehen...

03.01.2019 17:05
Antworten