Einfache Spargelcremesuppe nur aus Resten


Rezept speichern  Speichern

Gelingt mit weißen und grünen Spargelresten, wird nicht bitter

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (121 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. normal 05.09.2012



Zutaten

für
Spargel (Schalen und Endstücke von 500 g weißem oder grünem Spargel)
1 Liter Geflügelfond
½ Zitrone(n), Saft davon
1 Spritzer Worcestersauce
50 g Butter
4 TL Mehl
1 Eigelb
100 ml Sahne
Muskat
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Spargelschalen und Endstücke in einen Topf geben, dazu 1 Liter Geflügelfond geben, sowie Zucker, Salz, Pfeffer und den Zitronensaft. Alles ca. 30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen. Die Spargelbrühe nun mit einem Sieb abgießen und auffangen.

Im Topf die Butter schmelzen lassen, das Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Mehlschwitze rühren. Nun Schöpflöffel für Schöpflöffel den Spargelsud unter Rühren mit dem Schneebesen zur Mehlschwitze hinzugeben. Die Sahne mit dem Eigelb in einem Schälchen verrühren und langsam in die Suppe einrühren, zum Schluss noch mit frisch geriebener Muskatnuss und Worcestersauce abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

berni01

Ich habe die Suppe so gekocht wie im Rezept, war sehr lecker. Man sollte aber nicht diesen billigen Abklatsch "Worcestersauce" nehmen, die besteht nur aus Wasser, Essig, Sojasosse etc. sondern immer das Original nehmen. Die Sauce kommt von LEA PERRINS Worchestershire Sauce, ein Unterschied wie Tag und Nacht!

16.05.2021 20:20
Antworten
ankleima

Hallo, die Suppe war sehr lecker. Auf Worcestersauce habe ich verzichtet und etwas weniger Fond genommen, um einen noch kräftigeren Spargelgeschmack zu erzielen. LG ankleima

12.05.2021 14:23
Antworten
Sabinetokyo

Die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt. Aber wenn es schon heißt "nur aus Resten", so ist die Verwertung des Spargelsuds eigentlich ein Muss. Leider hatte ich den schon entsorgt und Geflügelfond benutzt. Das Ergebnis hat mir farblich nicht gefallen, da der Geflügelfond von L.....x die Suppe bräunlich färbt. Das musste ich mit mehr Sahne ausgleichen. Und -wie viele meiner Vorschreiber schon anmerkten- den Zitronensaft äußerst vorsichtig dosieren.

28.04.2021 18:37
Antworten
Hogan185

Sehr lecker! Hab den Sud und die Schalen vom gestrigen Spargel verwendet und es wurde richtig aromatisch - vielen Dank für das schöne Rezept :)

26.04.2021 13:56
Antworten
kälbi

Diese Spargelcremesuppe essen wir gerne am Tag nach einem Spargelessen, dann sind die auch die Reste lecker verwertet. LG Petra

20.04.2021 16:50
Antworten
Schleckermaul85

Das war meine allererste Spargelsuppe und sie ist super gelungen. Danke fürs Rezept. :)

03.06.2014 20:57
Antworten
Humpa

Segr sehr lecker. Hab es ohne Worcstersauce gekocht, dafür Feine Kochschinkenstreifen rein gegeben und etwas Kresse oben drauf.

11.04.2014 12:53
Antworten
Cacao_noir

Ein einfaches, klassisches Grundrezept für Spargelcremesuppe. Sie schmeckt auch sehr gut ohne den angegebenen Geflügelfond, d.h. ich koche die Spargelbrühe nur aus Wasser. Ich habe sie mit etwas weniger Sahne und reichlich frischem Dill serviert. Die Worcestersauce habe ich weggelassen. Sie schien mir zu dominant für den feinen Spargelgeschmack. Danke fürs Rezept - Cacao_noir

24.05.2013 00:20
Antworten
Kurbienchen

Ein klasse Rezept. Das schmeckt richtig lecker, hätte ich nicht gedacht. Super

11.05.2013 18:23
Antworten
schaf76

Danke, das freut mich!

11.05.2013 21:56
Antworten