Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mango-Schokokuchen

fettarm und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.09.2012



Zutaten

für
2 Ei(er)
125 g Zucker
2 kl. Dose/n Mango(s), à 250 g, oder frische Mangos in Scheiben
125 g Margarine, (Halbfettmargarine)
1 Pck. Puddingpulver, (Schokoladenpudding)
100 ml Milch, 1,5% Fett
½ Pck. Backpulver
210 g Mehl, kann auch zu 1/3 Vollkornmehl sein
n. B. Bittermandelaroma, oder Amarettolikör
Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Die Mangos in kleine Streifen oder Stücke schneiden.

Die ersten acht Zutaten (bis auf das Obst) zu einem Rührteig verarbeiten. Den Teig in die Springform füllen und die Mangostreifen darauf verteilen und leicht eindrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen Puderzucker auf den Kuchen streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DieNischen

Ganz tolles Rezept. Super schnell und einfach zubereitet. Lecker, fluffig und saftig - was will man mehr? Fünf Sterne :-)

20.01.2018 20:01
Antworten
Mi_Hamburg

Hallo, ich habe den Kuchen vorhin gebacken und er ist ganz toll geworden! Ich musste ein paar Kleinigkeiten abändern, aber das Grundrezept ist dasselbe geblieben. Da ich irrtümlicherweise keinen Schokladenpudding mehr im Haus hatte, habe ich Vanillepudding genommen und mit Kakao gefärbt. Da neben zwei Mangos bei mir noch eine Aprikose und ein kleiner Apfel "wegmussten", kamen sie ebenfalls mit auf den Kuchen. Für die Optik habe ich kleine Teigklekse auf den Kuchen gegeben und noch Schokostreusel hinzugefügt (mir fehlte auch der Puderzucker). Da bisher nur zwei Bilder hochgeladen wurden, habe ich vom Ergebnis auch noch eines gemacht! Vielen Dank für das tolle Rezept, es kommt in mein Kochbuch. Süße Grüße aus Hamburg!

09.09.2017 16:50
Antworten
redtide

Danke für das schöne Foto!

11.02.2017 11:15
Antworten
Schmetterling3489

super einfach und super schnell! werden wir garantiert öfter machen! fotos füge ich bei :)

09.02.2017 18:21
Antworten
nordlicht_mv

Heyho. Noch keine Kommentare!? Also dann... Habe mich genau an das Rezept gehalten. Der Kuchen ist super fluffig und schokoladig geworden. Konnte leider kein Foto mehr machen, da er so schnell weg war. Jetzt gerade ist wieder einer im Ofen. Dieses Mal habe ich den Teig gedrittelt (jeweils 1/3 Puddingpulver Schoko, Vanille und Erdbeere). Mir war heute mal nach Papageienkuchen. :-D Fazit: schnell, unkompliziert, LECKER!

18.03.2015 20:28
Antworten