Braten
Ei
einfach
Frühling
Gluten
Hauptspeise
kalt
Lactose
Mehlspeisen
Schnell
Snack
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kratzete mit Kräutern

schwäbischer "Kaiserschmarren" auf pikante Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 05.09.2012 631 kcal



Zutaten

für
6 Eigelb
6 Eiweiß
1 TL Salz
500 ml Milch
80 g Butter, abgekühlte flüssige
300 g Mehl
1 Bund Kräuter
n. B. Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
631
Eiweiß
22,41 g
Fett
33,41 g
Kohlenhydr.
59,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Eigelbe, Salz, flüssige Butter, Milch und Mehl einem glatten, dicken Teig verrühren. Die Gartenkräuter fein schneiden und unterrühren. Den Teig ca. 15 min ziehen lassen. Zuletzt die Eiweiße steif schlagen und den Eischnee unter den Teig heben.
Butter in einer Pfanne erhitzen und ein Drittel des Teiges hineingeben. Gut backen, danach wenden und auf der anderen Seite fertig backen. Danach mit zwei Gabeln in kleine Stücke zupfen und reißen. Die Kratzete in eine Schüssel füllen und im 50°C vorgeheizten Ofen warmhalten.
Mit dem Rest des Teiges ebenso verfahren - zum Schluss hat man eine volle Schüssel mit leckerer Kräuterkratzete!

Wir essen dazu traditionell frischen Gurkensalat mit Zwiebeln, Dill, Essig und Öl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking24

schmeckt das Gericht denn auch noch wenn es kalt ist?

06.07.2019 20:11
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Cooking24, man isst die Kratzete warm. Ich liebe sie auch als Beilage zu Spargel. Wenn Du kalte herzhafte Pfannkuchen magst, dann werden sie Dir vielleicht auch kalt schmecken. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

07.07.2019 09:13
Antworten
Eva-Jo

Die besten Kratzete, die ich je gemacht habe. 5 Sterne für dieses Rezept! Geht nicht besser!

27.04.2019 21:56
Antworten
Cusana

Mir schmecken ‚Kratzete’ superlecker, aber nicht sehr zu Spargel – da ziehe ich, wenn überhaupt, Kartoffeln o.ä. vor. Ich gebe noch 1 Prise Zucker und auch etwas Chili (Piment d’Esplette) zum Teig hinzu.. Ich liebe ‚Kratzete’ - vor allem mit Schalottenwürfeln und manchmal etwas Speck zubereitet. Auch als Beilage zu Schmorgerichten nimmt es des öfteren den köstlichen Beilagenplatz ein. Ein weiterer genialer Einsatz von ‚Kratzete’ ist bei uns, die Kratzete als Beilage von übrig gebliebenen Soßen (Braten- / Pilzrahm- / Letscho-Soße usw.) mit Salat oder Gemüse als Resteessen zu servieren. LG Cusana

22.09.2017 23:07
Antworten
mamaweber

Gibt es zur Zeit - Spargel Zeit - fast jedes Wochenende. Total lecker, weil so fluffig ;-)

30.04.2017 16:50
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich hab sie heute Mittag gemacht und finde sie perfekt Die gibt`s bald wieder!! Es grüßt die Maja

26.09.2012 14:14
Antworten
Laryhla

Huhu, vielen Dank für deine Rückmeldung! Es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat :-) Ganz liebe Grüße Laryhla

26.09.2012 15:02
Antworten
sweet-maja

Ups, steht ja oben unter dem Rezept.

21.09.2012 22:32
Antworten
Laryhla

Hihi, kein Problem! Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetitt :-) LG

22.09.2012 06:53
Antworten
sweet-maja

Hallo, hört sich an wie Kaiserschmarn auf deftige Art, wird gespeichert und probiert. lg. Maja

21.09.2012 22:30
Antworten