Braten
Ei
einfach
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rind
Studentenküche
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Loco Moco

Ein hawaiianisches Fast-Food-Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.09.2012



Zutaten

für
400 g Hackfleisch, vom Rind oder gemischt
Salz
Pfeffer
5 Ei(er)
500 ml Rinderbrühe, heiß
etwas Worcestershiresauce
500 g Reis
Saucenbinder, oder Mehlschwitze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Reis kochen.

Das Hackfleisch mit einem Ei vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen, verkneten und zu vier ungefähr gleich großen Kugeln formen. Diese flach drücken, bis die gewünschte Dicke erreicht ist. Die Hamburger-Patties in einer Pfanne braten. Aus der Pfanne nehmen.
Den beim Braten entstandenen Saft mit heißer Rinderbrühe aufgießen. Aufkochen lassen, anschließend Saucenbinder oder Mehlschwitze einrühren, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Am besten schmeckt es natürlich mit einer dickeren Sauce.

4 Spiegeleier braten.

Den fertigen Reis gleichmäßig auf vier Teller verteilen. Darauf jeweils ein Hamburger-Patty legen, darauf jeweils ein Spiegelei und abschließend großzügig mit der Bratensauce übergießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zicke231172

gegeben sollte das dann mal heißen 🤪🙃

24.06.2019 20:58
Antworten
zicke231172

gegeben sollte das dann mal heißen 😖🤪

24.06.2019 20:58
Antworten
zicke231172

Super lecker anstatt Reis hab ich Reisnudeln genommen und in die Soße noch einen Teelöffel Senf und Frühlingszwiebeln hehenen👍

24.06.2019 20:56
Antworten
HerrHelge

Gutes Rezept, aber statt des Spiegeleis kann man das Ei auch roh über das frisch gebratene Fleisch geben, kurz warten, dann anschneiden. So ist es noch näher dm Original!

03.02.2019 07:42
Antworten
Gahezi

Hallo Susan, ich würde mich auch sehr freuen, wenn ich das Rezept für den passenden Nudelsalat bekomme.😊

17.06.2018 19:46
Antworten
Wagerla

Hallo Rein aus Neugierde haben wir dein Rezept heute nachgekocht, und es hat uns sehr gut geschmeckt das werden wir bald wieder machen. Danke für dieses Rezept. L.G.Waggerla

17.03.2013 21:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Wäre es nicht nachvollziehbarer, wenn man die Soße über Frikadelle und Reis gießt, _bevor_ man das Spiegelei darüber legt? Das Ei deckt doch sonst Reis und Frikadelle ab und würde wie eine Art "Soßenschutz" fungieren. Schließlich soll sich der Reis doch mit der Soße vermengen und nicht nur am Rand etwas abbekommen. Und die Frikadelle bliebe auch 'trocken'. Man kann über das Ei natürlich noch zusätzlich Soße geben, keine Frage. Aber Reis und Frikadelle sollten dann schon gut mit Soße versorgt sein. Ich nehme als Soße gerne eine Champignon-Zwiebel-Soße. Und als Beilage zusätzlich noch gebratenen Frühstücksspeck und/oder Gurken- bzw. Krautsalat - in beliebiger Kombination. Oder auch gerne mal den Coleslaw von KFC (den ich einfach nicht hinbekomme, nicht einmal annähernd). LG

03.02.2013 21:30
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, bin bei einer Suche auf dieses Rezept gekommen und dachte mir, ja, das kann ich auch einmal wieder machen. Gedacht - getan. Wichtig ist, dass man wirklich gutes Rinderhack - und nur Rinderhack nimmt. Die Sauce lasse ich etwas reduzieren, ggf. dicke ich sie noch mit Speisestaerke an. Man kann noch in die Patties Zwiebeln mixen... Oder auch zum Garnieren Fruehlingszwiebelroellchen nehmen. Eine Veraenderung - anstelle von Rinderhack corned Beef, dieses aus der Dose, nehmen. Serviert habe ich dazu noch einen hawaiianischen Makkaronisalat, sehr typische Beilage zu den Loco Moco. Uebrigens sollte man - bei 4 Portionen auch nur 4 Eier nehmen, das hier in der Zutatenliste angefuehrte 5. Ei weiss so gar nicht, wohin es soll.... Liebe Gruesse und happy cooking Susan, Pittsburgh, PA, USA

18.01.2013 14:59
Antworten
d-tail

Hi Susan, laut Rezept wird von den 5 Eiern eines mit dem Hackfleisch vermengt. :-)

18.01.2013 15:42
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo d-tail, hach, ja, stimmt, das habe ich uebesehen, wie dumm von mir..... das kommt davon, wenn man nur Rinderhack nimmt und es dann so zubereitet, wie Hamburger Patties. Da packe ich ja keine Eier hinein. Muss mich ob meines letzten Satzes entschuldigen... natuerlich, wenn man in das Hack noch ein Ei gibt, weiss das 5. Ei ganz genau, wohin es soll.... Die meisten Loco Moco Rezepte sind aber mit Rinderhack und ohne Eizugabe im Hack. Liebe Gruesse, Susan

18.01.2013 16:00
Antworten