Vegetarisch
Asien
Dessert
Getreide
Hauptspeise
Indien
Reis
Süßspeise
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zarda – pakistanischer Reispudding

auch in Nordindien (Bundesstaat Punjab) eine beliebte Nachspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.09.2012



Zutaten

für
1 Tasse/n Reis, (Basmati oder anderen Langkornreis)
6 Tasse/n Wasser
¼ TL Safranpulver
1 TL Salz
2 Tasse/n Zucker
3 ½ Tasse/n Wasser
½ Tasse/n Butter, (oder Butterschmalz)
2 Kardamomkapsel(n), davon nur die Samen
5 Nelke(n), ganze
n. B. Macis, (Muskatblüte)
1 Zitrone(n), Saft davon
¼ Tasse Rosinen, hell oder dunkel
¼ Tasse Pistazien, eventuell halbiert, ungeröstet
¼ Tasse Mandel(n), blanchierte, halbiert und geröstet
¼ Tasse Nüsse, (z.B. Cashew, Walnüsse), geröstet
1 Tasse süße Sahne, geschlagen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Reis zusammen mit Safran und Salz ca. 10 Min. kochen, sodass er nur halbgar ist. Über Sieb abgießen.
Zucker in 3 ½ Tassen Wasser unter Rühren aufkochen, bis er sich zu Sirup auflöst.

In großem Topf die Butter schmelzen. Kardamomsamen und Nelken (nach Belieben auch Macis) hinzugeben und bei schwacher Hitze 10 Min. köcheln. Vom Zuckersirup alles bis auf ½ Tasse hinzugeben und eine weitere Minute köcheln.
Reis hinzugeben und unter behutsamen Rühren weiterkochen, bis der Sirup und die Butter von den Reiskörnern aufgenommen sind (etwa 10 Min.). Die Butter verhindert übrigens das Verkleben der Reiskörner miteinander.
Zitronensaft, Rosinen und Nüsse (Pistazien, Mandeln, Cashews o.ä.) hinzufügen und bei mittelhoher Hitze 5 Min. kochen. Dann bei stark reduzierter Hitze weiterkochen, bis der Reis weich ist. Falls es nicht dazu kommt, die restliche ½ Tasse Sirup hinzufügen und vom Reis absorbieren lassen.

Topf von der Kochplatte nehmen und zugedeckt 10 Min. stehen lassen. Warm mit der geschlagenen Sahne servieren.

Man kann das Dessert auch mit Kokosflocken anreichern. Und den Zitronensaft kann man durch Orangensaft ersetzen (die Zesten geben weiteres Aroma).
Ach ja, mit Garam masala würzen geht selbstverständlich auch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Agamu

Hallo super Idee bisschen zu viel Wasser angedacht, aber nach Gefühl wurde ich sagen sind es 2.5 Tassen

06.02.2016 14:52
Antworten