Kaninchen in Senfsauce

Kaninchen in Senfsauce

Rezept speichern  Speichern

Lapin à la moutarde

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.08.2012



Zutaten

für
4 Kaninchenkeule(n)
1 EL Butterschmalz
Dijonsenf
200 ml Schlagsahne
1 TL, gehäuft Estragon, getrocknet
150 ml Weißwein, trocken
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Fleischbrühe
1 EL Jus, (Kalbsjus), ODER:
1 Schälchen Bouillon Pur, instant
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Keulen darin goldbraun anbraten. Die Stücke salzen und pfeffern, mit einer dünnen Schicht Senf bestreichen und in einen Schmortopf legen. Den Estragon mörsern oder mit dem Handballen zerdrücken und das Fleisch damit bepudern. Den Bratensatz in der Pfanne mit dem Wein aufkochen und dabei alle Bratrückstände mit dem Holzlöffel sorgfältig lösen, etwa bis zur Hälfte einkochen lassen. Zu den Kaninchenkeulen gießen und so viel Brühe dazugeben, dass die Stücke zur Hälfte mit Flüssigkeit bedeckt sind. Den Topf verschließen und auf kleiner Hitze 2 Std. schmoren lassen. Gelegentlich kontrollieren und, wenn nötig, Brühe nachgießen.

Nach zwei Stunden sollte sich das Fleisch nahezu von selbst von den Knochen lösen. Die Sahne dazugeben und weitere 15 Min. köcheln. Dann das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Sauce etwas einkochen lassen, Kalbsjus oder Gelee einrühren und evtl. mit Senf abschmecken (nicht zu intensiv!). Die Sauce über das Fleisch gießen und anrichten.

Als Beilage haben sich Erbsen und Möhren bewährt, als Getränk ein guter Beaujolais.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.