Porreesalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 2.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.11.2001



Zutaten

für
3 Porreestange(n), jung, das helle Grün
Walnussöl
n. B. Salz und Pfeffer
wenig Zucker
2 EL Rosinen
3 EL Mandelstifte, Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne, geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Porreestangen (nur das helle Grün) in hauchdünne Scheiben schneiden. Geröstet Mandelstifte und nicht zu viele Rosinen untermischen. Mit einigen EL Walnussöl vermengen und mit Salz, einem Hauch von Pfeffer und evtl. in wenig Zucker abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Thea°

Hallo Salamander, schade, dass Dir der Salat nicht gelang. Aber gaaaanz wichtig ist, dass es die Porreestangen eher dünn und sehr frisch sind und die Scheiben müssen wirklich hauchdünn geschnitten werden, also ein scharfes Messer schwingen!!! Die dunkelgrünen Blätter vom Porree werden nicht verarbeitet. Falls Dir der Salat dennoch etwas streng ist, kannst Du auch gut 1-2 Möhren und / oder eine Kohlrabi hineinraspeln. Grüße, Thea°

15.10.2013 19:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Als Rohkost fand ich den Salat schwer verdaulich und fast so scharf wie eine Zwiebel. Die Rosinen wirkten dem scharfen Geschmack zwar etwas entgegen, nach ein paar Bissen fand ich den Salat aber dennoch ungenießbar und befürchtete schon, ihn wegschmeißen zu müssen. Ich habe ihn dann als Rettungsversuch ein paar Minuten lang in der Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzt, und siehe da: der Magen hat nicht mehr rebelliert beim Essen und der Geschmack war deutlich angenehmer. Ich kann mir vorstellen, das Rezept noch einmal für einen lauwarmen Salat zu verwenden.

15.10.2013 11:34
Antworten
Thea°

Statt Zucker kann auch Ahornsirup genommen werden. Aufpassen, der Salat darf nicht zu süß werden. Der Salat sollte natürlich auch nicht im Öl schwimmen!!! ( "einige EL Öl " hört sich etwas heftig an )

26.12.2001 10:15
Antworten