Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.08.2012
gespeichert: 42 (0)*
gedruckt: 613 (13)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.03.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Aubergine(n)
1 Dose Kichererbsen, abgetropft
500 g Joghurt (Sahne-, türkischer oder griechischer)
1 Zehe/n Knoblauch
 etwas Salz
 etwas Pfeffer
3 Spritzer Zitronensaft
 evtl. Öl zum Braten
 viel Salz für die Auberginen (bei Bedarf)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst gibt es zwei Möglichkeiten die Aubergine zu garen:

Einmal piekst man sie rundherum mit einer Gabel an und gibt sie für ca. 30 Minuten in den 180° C heißen Backofen. Anschließend halbiert man die Aubergine und kann das Fleisch mit einem Löffel in eine Schüssel kratzen.

Ein anderer Weg ist es, die Aubergine in Scheiben zu schneiden und kräftig zu salzen. Nach ca. 10 Minuten hat das Salz der Aubergine Wasser entzogen und die Scheiben werden in heißem Öl in der Pfanne gebraten, anschließend auf Küchenpapier abgetropft und grob gehackt und dann in die Schüssel gegeben.

Zu den Auberginen gibt man den Sahnejoghurt, presst den Knoblauch und würzt mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Alles gut durchrühren. Zuletzt die abgetropften Kichererbsen zugeben und noch mal alles verrühren.

Dazu einfach selbstgebackenes Fladenbrot oder frisch aufgebackenes gekauftes reichen.

Am besten schmeckt die Creme, wenn sie einige Stunden durchgezogen ist.

Dies ist ein schnelles Rezept vor allem für Studenten, die gerne selbst kochen, aber gerade nicht viel Zeit haben.