Backen
Sommer
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Winter
Snack
Silvester
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Hackfleisch-Kipferl

feines Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.08.2012



Zutaten

für
360 g Blätterteig, TK
2 EL Butterschmalz
2 EL Champignons, gewürfelt
3 Schalotte(n), gewürfelt
350 g Hackfleisch vom Rind
100 ml Kalbsfond oder Rinderbrühe
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 TL Thymian, gehackt
1 TL Rosmarin, getrocknet
1 EL Petersilie, gehackt
1 EL Senf
n. B. Salz und Pfeffer
3 Eigelb, zum Bepinseln
etwas Mehl, zum Arbeiten
etwas Fett, fürs Backblech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Blätterteig im Kühlschrank auftauen lassen. Im Butterschmalz die Champignons, Schalotten und Hackfleisch darin so lange anbraten, bis das Hackfleisch bröselig wird. Knoblauch, Thymian und Rosmarin hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und den/die Kalbsfond/Rinderbrühe hinzufügen. Einkochen lassen. Zum Schluss die Petersilie und den Senf unterrühren. Abkühlen lassen.

Den Blätterteig in 2 breite Streifen (12x24cm) schneiden. Aus jedem Streifen 4 Dreiecke schneiden und diese mit der breiten Seite nach unten auf die Arbeitsfläche legen. Auf die breite Unterseite jeweils etwas von der Füllung setzen. Das Eigelb verquirlen und die Ränder damit bestreichen. Die Dreiecke von der breiten Seite zur Spitze hin zusammenrollen. Die fertigen Rollen sichelförmig biegen. Die Kipferl mit Eigelb bestreichen. Aufs Backblech legen und im vorgeheizten Ofen auf der 2. Einschubleiste von unten etwa 15 Minuten bei 180 Grad backen.
Lauwarm schmecken diese Kipferl besonders gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.