Pistazien-Macarons


Rezept speichern  Speichern

mit Orangen-Marzipan Buttercreme gefüllt

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 27.08.2012



Zutaten

für
20 g Pistazien, ungesalzen, fein gemahlen
25 g Mandel(n), abgezogen, fein gemahlen
75 g Puderzucker
1 Eiweiß, ( 36 g)
10 g Zucker, fein
n. B. Lebensmittelfarbe, (Pastenfarbe) grün

Für die Füllung:

100 g Butter, weich
50 g Puderzucker
etwas Vanilleschote(n) - Mark
2 TL Aroma, (Finesse-Orange)
2 EL Marzipanrohmasse
2 EL Gelee, (Orangen-Fruchtgelee)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die gemahlenen Pistazien und die abgezogenen, gemahlenen Mandeln zusammen im Mixer ganz fein mixen und nochmals durch ein Haarsieb passieren (evtl. zweimal sieben, damit ein sehr feines Puder entsteht).
Das Eiweiß exakt abmessen und kurz anschlagen, bis es schaumig wird, nun die 10 g Kristallzucker einrieseln lassen und weiter steif schlagen. Wenn die Masse schön glänzt und sich Spitzen ziehen, die grüne Lebensmittelfarbe (Pastenfarbe) untermischen und weiterschlagen.
Die Mandel-Puderzuckermischung in drei Teilen von Hand mit einem Schneebesen unter die Baisermasse heben. Das Mandel-Baiser in einen Dressierbeutel mit einer großen 8 mm Lochtülle füllen und auf ein mit Antihaftbackpapier bzw. Dauerbackfolie ausgelegtes, flaches Backblech in Abständen kleine Kreise aufspritzen. Die Macarons unbedingt für etwa 30 Min. bei Zimmertemperatur auf dem Backblech ruhen lassen, dass die Oberfläche leicht antrocknen kann.
Im vorgeheizten Backofen bei 130°C (Ober-/Unterhitze) zwischen 20 und 25 Minuten auf der unteren Schiene backen. Man kann gut an den sog. "Füßchen" erkennen, dass sie fertiggebacken sind!!! Die Backzeit ist nur ein Richtwert, je nach Backofen kann sie etwas variieren!!! Die gebackenen Macarons sollten auf dem Blech vollständig auskühlen, ehe man sie mit Buttercreme füllt.

Für die Füllung die weiche Butter mit dem Puderzucker und der Vanille cremig rühren. Das Finesse-Orange, die zerpflückte Marzipanrohmasse und das Orangen-Fruchtgelee unterrühren. Die Orangen-Marzipan Buttercreme in einen Spritzsack mit Lochtülle füllen, jeweils eine Macaronhälfte damit bespritzen und mit der anderen, leeren, Hälfte bedecken, dabei beide Hälften leicht ineinander drehen. So verteilt sich die Buttercreme gleichmäßig! Die Macarons bis zum Verzehr verschlossen im Kühlschrank lagern. Sie lassen sich auch sehr gut einfrieren!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hasenbandelerntbacken

nur die Hälfte der Füllung!

20.05.2020 09:43
Antworten
Nix007

Wieviele Macarons bekommt man bei 1 Potionsmenge ca. raus? Ich will eine Größe von ungefähr 3 cm Durchmesser spritzen.

10.04.2020 21:01
Antworten
Alpenmädl

Füllung ist bei mir auch übrig geblieben aber manche spritzen wahrscheinlich auch mehr rein. Das Mahlen der gehackten Pistazien ging und auch das Unterheben war kein Problem. Empfehlenswert ist eine Macaronmatte dann läuft die Masse nicht so leicht aus. Die Füllung ist für meinen Geschmack etwas zu zittrig... Sonst sind sie bei mir recht schön geworden, für das, dass ich zum ersten Mal Macarons gemacht habe.

09.12.2019 11:22
Antworten
Alpenmädl

Zittrig sollte buttrig heißen 😂

09.12.2019 11:24
Antworten
Guido77652

Wenn man sich an die Mengenangaben im Rezept hält hat man das Dreifache an Füllung was man tatsächlich benötigt. Und die Pistazien in die gemahlenen Mandeln zu tun ist auch nicht ratsam. Wenn man gehackte Pistazien mahlt, wird es eher eine breiige Masse. Wie man den Marzipan gleichmäßig unter die Buttermassen mischen soll würde mich auch mal interessieren. Für mich ist das bisher das schlechteste Macarons Rezept. Es fehlt auch eine kurze Erläuterung, dass man den Puderzucker mit der Mandel-Pistazien-Mischung vermischt. Für Anfänger nicht logisch.

02.08.2019 18:26
Antworten
chocloat

Hallo, wie viele Macarons werden das so ungefähr??? Hören sich sehr lecker an, vorallem die Füllung!!! Lg chocloat

07.05.2013 14:55
Antworten
Kleeblatt1286

Bei mir sind sie etwas anders ausgefallen wie auf den Bildern aber trotzdem verdammt lecker und empfehlenswert zum nachbacken! :)

06.03.2013 11:57
Antworten
dixi96

Auch wenn ich zwischenzeitlich beim Zubereiten nicht mehr daran geglaubt habe, aber die Macarons sind super geworden. Danke für das Rezept.

12.01.2013 20:23
Antworten
imke83

eine sehr schöne Abwandlung des Macaron-Grundrezepts - und auf Anhieb gelungen. Leider kann ich gerade kein Photo hochladen, doch sie sehen wirklich sehr fein aus, ohne Riss und mit schön glänzender Oberfläche! Gebacken habe ich sie für etwa 14 Minuten bei genau 120 Grad Umluft.

30.09.2012 19:31
Antworten
kekskrümel1984

werde es heute nach backen und freue mich jetzt schon total darauf :) ...klingt super lecker... ich liebe Pistazien und Marzipan auch :D Werde dann berichten wie es geworden ist...

28.08.2012 16:24
Antworten