Vanilleplätzchen


Rezept speichern  Speichern

fett- und kalorienarm, schmecken trotzdem wie richtige Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.08.2012 571 kcal



Zutaten

für
100 g Mehl
30 g Zucker
18 g Vanillezucker
40 ml Milch, 0,3% Fett
1 TL, gestr. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
571
Eiweiß
11,47 g
Fett
2,39 g
Kohlenhydr.
123,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Mehl und Backpulver sieben, Zucker dazugeben, alles gut miteinander vermischen. Etwas Milch zum Mehlgemisch hinzufügen. Mit der Hand verkneten und immer wieder schlückchenweise Milch hinzugeben. Nicht zu schnell oder zu viel, denn der Teig braucht einige Minuten um die Flüssigkeit vollständig zu absorbieren und dann wird der Teig schnell zu feucht!
Wenn der Teig sich gut auf einer Arbeitsfläche kneten lässt, ausrollen und ausstechen. Sollte die Masse aus Versehen zu flüssig/klebrig geworden sein, kann man auch kleine Kugeln, Häufchen oder Taler formen die mindestens genauso lecker schmecken.

Je dicker der Teig ausgerollt wird, umso weicher werden die Plätzchen. Wer also die "knackig-krümelige" Version bevorzugt, sollte den Teig möglichst dünn rollen und ausstechen. Wer lieber einen weichen, fluffigen Kern haben möchte, sollte die Kekse eher rundlich formen und evtl. etwas größer halten.

Die Plätzchen bei 170 Grad 10 - 15 Minuten backen.

Beim Herausholen sind sie noch relativ weich, aber beim Auskühlen härten sie nach und werden schön knusprig, oder eben knusprig mit leckerem weichen Kern.

Die Gesamtmenge hat ca. 565 kcal. Ich mache daraus 30 Kekse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mettimrt

Weiß jemand von euch die genauen Angaben für 100g? Also Kohlenhydrate,Fette und Eiweiße? Ich wäre euch sehr dankbar :)

23.11.2019 21:25
Antworten
PENG0

Wir haben gerade die Plätzchen gebacken und uns genau ans Rezept gehalten (außer das wir 1,5% Milch genommen haben).Ich habe die doppelte Menge genommen und dann ein ganzes Blech mit 32 Keksen raus bekommen.Da hatte dann jeder Keks 35 kcal.Unsere sind ziemlich dick geworden,also hätten wir sicher auch noch mehr Kekse bekommen,wenn wir dünner ausgerollt hätten. Ach ja,geschmeckt haben sie auch :)

29.09.2019 12:33
Antworten
Niemand-

Hallo zusammen, Ich wollte fragen, wenn man eine 0.5 Portion macht, wieviele könnten es ungefähr werden und wie viele kalorien hat genau 1 Plätzchen?

24.06.2019 13:25
Antworten
Hugol12

Hallo zusammen, kann man eigentl auch Vollkornweizenmehl oder Mandelmehl nehmen?

06.12.2017 11:44
Antworten
Littlenicky

Ich habe leider nur 20 Stück raus bekommen. Jetzt müssen sie kalt werden und ich probiere es. LG

09.10.2017 13:25
Antworten
Siilko

Habe gerade die Vanilleplätzchen gebacken. Dafür, daß man so wenig Kalorien benötigt, schmecken sie super. Man kann ja noch etwas variieren -habe noch ein paar Tropfen Süstoff hinzugegeben. Kompliment! Mit viel Zucker und mit viel Butter kann jeder !

23.11.2013 19:48
Antworten
Rumantiker

Habe nur die Hälfte des Rezepts gemacht, den Zucker weggelassen und durch flüssigen Süßstoff ersetzt; das hat der Konsistenz keinen Abbruch getan. Damit haben sie insgesamt sogar nur 390 kcal. Werde deine Plätzchen auf jeden Fall wieder backen und sicherlich weitere Variationen ausprobieren. 5* und danke!

27.05.2013 16:35
Antworten
LaPetiteJoie

Danke fuer deinen lieben Kommentar, habe ihn leider erst jetzt gesehen, & danke ebenfalls fuer den Hinweis bezueglich des Suessstoffs!

24.11.2013 00:40
Antworten
natasnistin

Danke für das Rezept. Erst war ich skeptisch. Doch sie sind richtig lecker. Der Teig war etwas matschig. Beim nächsten Mal werde ich deine Tipps besser berücksichtigen. Ich habe 15 Klumpenkekse rausbekommen.

30.10.2012 12:06
Antworten
LaPetiteJoie

Schade dass sie matschig wurden, aber es freut mich dass die Kekse trotzdem essbar waren und geschmeckt haben! Danke auch für den Kommentar. :)

30.10.2012 23:51
Antworten