Bewertung
(61) Ø4,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
61 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.08.2012
gespeichert: 1.121 (4)*
gedruckt: 4.880 (28)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.08.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
175 g Mehl
175 g Margarine
175 g Zucker
150 ml Sojamilch (Sojadrink), alternativ Hafer- oder Mandelmilch
3 EL Wasser
40 g Nüsse, gemahlene, am besten Haselnüsse
1 Tüte/n Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
  Für die Creme:
1 Pck. Sojasahne (Sojacreme Cuisine), schon aufgeschlagen und gekühlt
250 ml Sojamilch (Sojadrink), alternativ Hafer- oder Mandelmilch
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
150 g Marzipan, in Stückchen geschnitten
3 EL Zucker
  Für den Belag:
Äpfel, geschält und in Streifen geschnitten
Zitrone(n), den Saft davon
3 EL Zucker
1 Beutel Agar-Agar
  Außerdem:
1 Pck. Marzipan - Decke, fertig ausgerollt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Teig zusammenrühren. Am besten den Teig halbieren und jeweils in einer mittelgroßen Springform 30 Min. bei 180 Grad backen. Danach erkalten lassen.

Währenddessen für den Pudding das Pulver mit etwas Sojamilch und dem Zucker glatt rühren, restliche Sojamilch aufkochen, das angerührte Pulver und das Marzipan einrühren und aufkochen lassen. Falls sich das Marzipan nicht ganz auflöst, keine Panik. Der Pudding muss jetzt kalt werden und bevor er zu der schon aufgeschlagenen Sahne hinzugefügt wird, wird er kurz noch einmal mit einem Pürierstab aufgemixt, damit sich bei dem Vermischen von Sahne und Pudding keine Klümpchen bilden. Die Creme wieder ab in den Kühlschrank.

Sind die Biskuitböden erkaltet, können die klein geschnittenen Äpfel zusammen mit dem Zitronensaft und dem Zucker in einen Topf gegeben und aufgekocht werden. Kurz vor dem Aufkochen das Agar-Agar dazu, damit das Ganze, wenn es auf einem der Biskuitböden verteilt wird, auch zu einer Geleemasse wird. Zwei Minuten köcheln lassen und wie schon geschrieben auf einem der Böden verteilen.

Ist die Apfelmasse abgekühlt, kann eine Hälfte der Marzipansahnecreme darauf verteilt werden. Den zweiten Boden darauf legen. Wieder mit Creme bestreichen, den Rand nicht vergessen. Am besten jetzt noch etwas kalt stellen, bevor die Marzipandecke zum Einsatz kommt. Falls es zeitlich nicht reicht, kann man die Marzipandecke auch gleich vorsichtig auf die Torte legen und andrücken.

Nun kann nach Lust und Laune dekoriert werden oder auch nicht.
Die Torte ist sehr mächtig, allerdings lohnt es sich sehr.