Gebratener Chicorèe mit Tomate und Fetakäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.07.2004 242 kcal



Zutaten

für
4 Chicorée
4 Tomate(n)
1 Pck. Feta-Käse
Oregano
Salz
Pfeffer
2 Zehe/n Knoblauch
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
242
Eiweiß
10,76 g
Fett
18,55 g
Kohlenhydr.
7,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Schneide die Chicorée längs in halbe. Entferne den bitteren Kern. Gib Olivenöl in einem Topf mit mittelhohen Wänden.
Brate die Chicorée an, bis sie leicht gebräunt sind, schneide die Tomaten, gebe sie dazu und brate auch diese leicht an. Schneide den Fetakäse in Stückchen und gib sie dazu. Drücke die Knoblauchzehen hinein, brate noch 5 min.
Anrichten. Fertig.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bebu

sehr leckeres Rezept, haben es heute ausprobiert und nicht mit Tomaten sondern mit rote Beete (aus dem Glas) angerichtet. Wer es mag ist da genau richtig war ein Traum sehr geschmackvoll und intensiv. Vielleicht ein kleiner Tipp, etwas Flüssigkeit dazu und man hat genug Soße für das Baquettbrot. Also sehr zu empfehlen....

26.02.2021 23:56
Antworten
violarubner41

Einer meiner Lieblingsspeissen !

19.01.2021 14:02
Antworten
marinapapezhackmann66

Chicorée ist generell geschmacklich bitter, das muss man mögen. Ich gebe beim anbraten frischen Majoran dazu u. Dann wird mit Honig( oder Zucker) kurz karamellisiert. Danach gebe ich Schlagsahne dazu. Diese Zutaten schwächen den Bittergeschmack ganz gut ab. Dazu passen gut Kartoffeln. Ich finde damit ist es geschmacklich angenehmer...

18.01.2021 12:55
Antworten
1998bella

Ich fand das Ergebnis leider schrecklich, der Chicoree ist leicht fest und sehr bitter, obwohl ich den Strunk entfernt, ihn länger, als angegeben, gegart habe und noch mit Gewürzen nachgewürzt habe. Ich werde es auf keinen Fall wieder machen. Mich wundert es, dass es durchaus positive Kommentare sind und bei mir so schlecht geworden ist. Ich habe nichts an dem Rezept verändert, außer der Garzeit. Sonst wäre der Chicoree wohl noch härter geblieben.

12.09.2020 13:36
Antworten
angelika1m

Hallo, einfach, schnell und sehr lecker. Wir hatten Ofenkartoffeln dazu. LG, Angelika

19.03.2020 18:40
Antworten
schalimar

Es hat wirklich klasse geschmeckt! ich habe mit viel schwarzem pfeffer gewürzt. um den strunk heraus schneiden zu können, habe ich den chicoree längs halbiert. trotz aller bemühungen beim anschmoren fiel das gemüse auseinader. nächstes mal schneide ich den strunk kegelförmig heraus, um das gemüse ganz zu lassen so sieht es dann angerichtet bestimmt noch schöner aus. aber wirklich, ich werde das gericht öfter machen. es geht sehr schnell, ist gesund, kaum küchenabfall, wenig kochgeschirr... und vor allen dingen lecker

29.01.2005 23:49
Antworten
Ivonne.1980

Jamjam, ist schon gespeichert. Für meinen Geschmack sollte es vielleicht noch ein wenig schärfer sein. Ich tue gerne Chilisoße o.ä. dazu und Kräuterbaguette.... hmmmmm

27.01.2005 15:35
Antworten
rozu22

Also das Rezept ist super lecker und super schnell zubereitet. Einfach zu empfehlen!!!!

05.11.2004 07:21
Antworten
fabienne

Auch mir hat es super geschmeckt - der Chicorée war gar nicht bitter. Habe Baquette dazu gegessen.

13.10.2004 12:23
Antworten
kritter

Habe mir eben das Gericht zum Mittagessen zubereitet, schmeckt ganz lecker und geht super schnell.

16.09.2004 11:48
Antworten