Shakshuka


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

arabisches Gericht mit pochierten Eiern

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (119 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 25.08.2012 517 kcal



Zutaten

für
30 ml Olivenöl
1 Chilischote(n), getrocknete
1 Paprikaschote(n), entkernt und gewürfelt
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), zerkleinert
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Paprikapulver, scharfes
1 Scheibe/n Ingwer
1 Dose Tomaten, geschälte
50 ml Gemüsebrühe
4 Ei(er)
½ TL Baharat
2 Spritzer Worcestersauce oder Essig
evtl. Essig, zum Pochieren
Petersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
517
Eiweiß
26,41 g
Fett
37,85 g
Kohlenhydr.
17,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zunächst die gewürfelte Zwiebel, die Paprikastückchen und die Chilischote im Ganzen in heißem Olivenöl anschwitzen. Nach 2 Minuten die zerkleinerten Knoblauchzehen, die Scheibe Ingwer sowie Kreuzkümmel und Paprikapulver untermischen. Nach weiteren 2 Minuten die Tomaten mit dem Saft beigeben. Die Tomaten zerdrücken und evtl. den Strunk entfernen. Zusätzlich die Gemüsebrühe dazugeben.

Nun ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis ein Teil der Brühe verkocht ist. Dann erst mit Salz und Pfeffer würzen. Wer hat, gibt nun die Gewürzmischung Baharat dazu. Ingwerscheibe und Chilischote wieder herausnehmen und die Sauce mit einigen Spritzern Worcestersauce oder Essig abschmecken.

Anschließend die vier Eier nacheinander in eine Kelle aufschlagen und in die Tomatensauce gleiten lassen. Sanft köcheln lassen, bis das Eiweiß gegart ist, das Eigelb aber noch etwas flüssig.

Zum Anrichten mit Petersilie bestreuen. Gegessen wird Shakshuka traditionell mit Pita, schmeckt aber auch mit Baguette oder Toast.

Tipp: Wer mag, kann auch noch Feta-Käse darüber streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

edamiller

Sehr lecker! Mein Freund und ich sind wirklich begeistert! Baharat habe ich ersätzt durch Korianderpulver, Piment, etwas Zimt, Muskatnuss und Paprikapulver. Da wir es sehr scharf mögen habe ich ganz am Anfang zu der Paprika eine klein geschnittene Chilischote + eine ganze Schote reingetan

14.09.2022 17:33
Antworten
Ninchen94

Super leckeres Rezept. Wir haben das Baharat einfach selber zusammengestellt. Im Internet gibt es da einige Anregungen. Gibt es bei uns jetzt öfter.

01.09.2022 18:26
Antworten
ht5hb624sm

Ich LIEBE dieses Rezept. Ich gebe immer noch Zucchini und Aubergine hinzu.

27.06.2022 20:37
Antworten
idwy4bgj82

Die Eier werden super stockig perfekt nach 10 Minuten bei 200 Grad im Backofen. Danke an danax, dieser Tip ist genial

28.04.2022 12:04
Antworten
LiebesBisschen87

Tipp fürs Eiweißstocken: Mit einem Holzlöffelstiel das Eiweiß in der Sauce und um die Eigelbe herum verteilen, dann stockt es viel schneller. :)

05.02.2022 20:39
Antworten
SessM

Hallo Stockmogul, also wir hatten das Gericht in anderer Rezeptur vor einem Jahr schon mal und neulich haben wir es im TV wieder entdeckt. Damals war es schon lecker, aber dein Shakshuka ist der absolute Oberhammer, super lecker und ein geniales Rezept! Eine wahrhaft gekonnte "Aromen-Schlacht" wie Fingerschnitt es schon beschrieben hat. Herrlich mit dem Kreuzkümmel, dann frischer Ingwer, dazu mein selbst gemachtes Baharat und Paprika. Das machen wir jetzt sicher öfter und mit den Eiern das mögen wir ohnehin sehr gerne. Ich habe unsere direkt im Topf mit gegart. Alles in allem ein wirklich großartiges Rezept und daher von uns dafür völlig verdient die volle Punktzahl und wirklich alle Daumen hoch! Danke für das Rezept und ein Foto folgt noch. Lieben Gruß und bis bald auf Chefkoch, SessM

16.05.2017 20:35
Antworten
stockmogul

Mittlerweile habe ich das Rezept schon sehr oft gekocht und nehme eine frische Chilli und am Ende geriebenen Ingwer dazu.

05.08.2016 19:13
Antworten
dustyjerk

Wirklich lecker! Wir haben nur statt der getrockneten Chilischote einige Spritzer Tabasco genommen. Wird es bei uns sicher wieder geben!

03.08.2016 19:41
Antworten
Fingerschnitt

Hi zusammen! Wow, danke! Das wa doch für de Fastenzeit genau das Richtige... Wobei die Aromenschlacht ja fast schon dekadent ist :D So hier nun noch ein Tipp für die schnelle Küche: Wer einen Dönerladen in der Nähe hat, der selbst das Fladenbrot backt, der sollte mal fragen, ob man das Brot auch frisch kaufen kann. Ich habe diese selbst im "Schwarzwaldstädtle" autreiben können, frisch und heiß aus dem Ofen. Großes Schleckmjam!

03.04.2015 12:17
Antworten
schadeti

Hab den Ingwer, die Gemüsebrühe, die Gewürzmischung und die Wurcestersauce weggelassen. ...dafür hab ichs mit Fetakäse gegessen, sehr lecker!

23.06.2014 20:02
Antworten