Fleisch
Hauptspeise
Geflügel
Schwein
Schmoren
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hähnchenbrustfilet im Schinkenmantel

super einfach und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 25.08.2012 268 kcal



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
4 Scheibe/n Schinken, (am besten Schwarzwälder Schinken)
250 g Sahne
2 EL Tomatenmark
1 EL Senf, körniger
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
268
Eiweiß
42,75 g
Fett
8,73 g
Kohlenhydr.
4,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und von beiden Seiten salzen und pfeffern. Die Schinkenscheiben großzügig mit der abgezupften Petersilie belegen. Nun die Filets mit dem Schinken umwickeln und mit der Naht nach unten in eine Auflaufform legen. Die Sahne mit dem Senf und dem Tomatenmark verrühren (am besten mit einem Schneebesen). Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt die Filets mit der Sahne übergießen. Das Ganze dann 30 Min. im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad garen.

Am besten schmeckt mir Reis dazu, aber es geht natürlich auch mit Nudeln, Spätzle und Co. Und man kann natürlich noch wunderbar Brokkoli, Blumenkohl oder anderes Gemüse dazu servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo LakaLani, einfach super lecker und wirklich schnell vorbereitet deine Hähnchenbrust im Schinkenmantel. Und das Ergebnis verdient dann natürlich auch die volle Punktzahl und wirklich alle Daumen hoch. Wir hatten nur etwas Brot dazu und es war ein tolles Abendessen, also ein großes Dankeschön für das schöne Rezept und ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

01.07.2019 17:57
Antworten
Anaid55

Hallo LakaLani, dass war so lecker, dieses Sösschen der Oberhammer. Das Hähnchen schön saftig, kein bisschen trocken. Liebe Grüße Diana

26.06.2019 18:41
Antworten
Sternad3123

Hat absolut bombastisch geschmeckt habe normalen senf und champignons und für ein bißchen schärfe noch chilli hineingegen hat allen geschmeckt

05.01.2019 15:49
Antworten
Kuschelkochmaus

wirklich sehr lecker und schnell gemacht. Ich habe noch ein paar Champions in Scheiben geschnitten zur Soße gegeben

23.08.2018 19:38
Antworten
Ute58-12

Hallo LakaLani Habe heute das Gericht genau nach Rezept zubereitet. Aber sowas von lecker !!!!. Nur werde ich nächstesmal normalen Senf nehmen und Champignons in die Soße geben. Hatte Kroketten dazu. Giebt es auf jedemfall öfter ! L.G.

20.05.2018 15:02
Antworten
Vylia

Sehr lecker! Und schnell gemacht. Wir haben allerdings normalen mittelscharfen Senf benutzt.

02.03.2018 12:33
Antworten
köcarli3

Ich habe es heute probiert und es hat uns gut geschmeckt! Kann kein Bild schicken, da es nicht geht!? Liegt aber nicht an mir! Irgendwie hat da Chefkoch ein Problem?

19.11.2017 19:44
Antworten
schaech001

Hallo, heute gab es diese leckere Hähnchenbrust. Ist schnell vorbereitet und macht wirklich kaum Arbeit. Habe die Brust nach 23 Minuten aus dem Ofen genommen...bei meinem Backofen hätten auch 20 Minuten gereicht. War schön saftig und zart. Heute habe ich nur für mich gekocht..aber wenn der Tomatenhasser (Junior) mal am Tisch sitzt, werde ich statt Tomatenmark einfach Ajwar nehmen, ist bestimmt auch lecker. Liebe Grüße Christine

06.06.2015 16:59
Antworten
andingi

Hallo Auch ich kombiniere bei diesen Rezept,was so da ist. Zwiebel finde ich ist für Hähnchenbrust etwas zu derb. Aber Erbsen oder Pilzscheiben finde ich gut. LG Andreas

29.09.2014 18:54
Antworten
bross

Hallo, das Hähnchenbrustfilet ist ganz große Klasse! Habe auf die Filets noch ein paar Champignons, Zwiebelscheiben und Erbsen verteilt und dann mit der Sahne aufgefüllt. So waren Fleisch und Gemüse gleich fertig. Bei uns gab es Reis dazu. Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

03.09.2013 15:44
Antworten