Schwäbische Maultaschen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 24.08.2012 810 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
3 m.-große Ei(er)
1 TL Salz
1 EL Öl

Für die Füllung:

2 Brötchen, trockene
100 ml Milch, lauwarme
3 Zwiebel(n)
50 g Speck, durchwachsener
2 EL Butter
200 g Blattspinat
150 g Brät, (Bratwurstbrät)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
etwas Muskat
1 EL Majoran, gehackt
etwas Petersilie
1 Liter Fleischbrühe
1 EL Schnittlauch, in Röllchen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
810
Eiweiß
30,29 g
Fett
42,44 g
Kohlenhydr.
75,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 12 Minuten
Für den Teig Mehl, Eier, Salz und Öl zu einem glatten Teig verarbeiten.

Brötchen würfeln, mit Milch übergießen, und kurz einweichen lassen. Zwiebeln abziehen und so wie den Speck würfeln. Speck, 1/3 Zwiebel und 1 EL Butter glasig dünsten. Spinat putzen, waschen, tropfnass in einen Topf geben und zugedeckt 1-2 Minuten dünsten, bis er zusammenfällt. Den Spinat herausheben, abtropfen lassen und grob hacken. Brötchen ausdrücken, mit Spinat, Speckzwiebeln, Brät, Ei, 1/2 TL Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran und Petersilie mischen.

Den Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen und in Rechtecke (6x12 cm) schneiden. Je 1 EL Füllung in eine Hälfte der Teigecken setzen, die Ränder mit Eiweiß bestreichen und die freie Hälfte über die Füllung klappen. Die Ränder der Rechtecke fest andrücken. Die übrigen Zwiebelwürfel in der übrigen Butter goldgelb anbraten. Die Brühe aufkochen lassen, die Maultaschen einlegen und bei kleiner Hitze 10-12 Minuten gar ziehen lassen.

Die Maultaschen auf Tellern anrichten und mit etwas Brühe begießen. Mit den Zwiebelwürfeln und den Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tami1973

das 1. bild, das sind bestimmt keine selbergemachten maultaschen, sondern eher fertige maultaschen aus dem kühlregal. sieht man an der form !

15.11.2016 15:31
Antworten
Dacota2006

Hallo, gestern habe ich meine ersten Maultaschen nach diesem Rezept gemacht. Der Teig war sehr trocken aber nach einem Schlückchen Wasser war er (denke ich) gut. Ich wohne in einer Region wo man Maultaschen nur fertig aus dem Supermarkt kennt, deshalb war ich etwas unsicher ob ich den Teig zu dick oder zu dünn ausgerollt habe, ob meine Füllung zu grob war…..aber geschmacklich fanden wir sie lecker. Auf jeden Fall deutlich besser als gekaufte. Mein Teig wollte sich irgendwie nicht eckig ausrollen lassen <rotwerd> und deshalb habe ich mit einem Glas große Kreise ausgestochen;-) (hab es nicht so mit Teig und ausrollen:-) ) Ein Foto ist auch unterwegs - so perfekt wie auf dem vorhandenen Bild schauen sie bei mir aber nicht aus:-) Aber der Geschmack zählt ja. Liebe Grüße Dacota2006

13.03.2016 13:19
Antworten