Dessert
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Johannisbeercreme

erfrischender, angenehm säuerlicher Sommernachtisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.08.2012 343 kcal



Zutaten

für
500 g Johannisbeeren, rote, frisch oder gefroren
100 g Zucker
4 Blatt Gelatine
250 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
343
Eiweiß
3,73 g
Fett
20,06 g
Kohlenhydr.
34,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Johannisbeeren und den Zucker zusammen in einen Topf geben und aufkochen. Einige Minuten weiterkochen. Währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Johannisbeeren gründlich durch ein Sieb streichen, bis nur noch die Kerne und Beerenschalen als feste Masse zurückbleiben. Diese Reste entsorgen. Danach die Gelatine ausdrücken und unter den noch warmen Johannisbeersaft rühren bis sie aufgelöst ist. Für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Danach die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Johannisbeermasse mischen. Gut verrühren bis die Creme einheitlich rosa ist. In die Schüssel füllen, in der serviert werden soll, und möglichst über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird.

Alternative 1:
Je nach Geschmack kann man einen Teil der roten Johannisbeeren auch durch schwarze Johannisbeeren ersetzen.

Alternative 2:
Die Creme kann zum Stürzen auch gut in Portionsförmchen oder Muffinförmchen gefüllt werden und dann zum Festwerden kalt gestellt werden. Allerdings sollte dazu noch 1 Blatt Gelatine mehr verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerchen35

Hallo Hab uns gestern dein Dessert gemacht. So hab ich endlich eine leckere Variante gefunden meine TK Beeren loszuwerden, bevor die neue Saison startet. Hab vielen Dank und Liebe Grüße vom baerchen

18.02.2017 09:38
Antworten
Julizeit

Da ich an dem Rezept ja leider nichts mehr ändern kann, hier noch ein kleiner Zusatz zur Ruhezeit: Zu der unten angegebenen Ruhezeit von 1h während der Herstellung kommen wie im Rezept beschrieben noch ca. 12h zum Festwerden dazu. Also Ruhezeit insgesamt = ca. 13h

31.08.2012 16:55
Antworten