Bananen-Schoko-Muffins


Rezept speichern  Speichern

für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (445 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 09.11.2001 3734 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Natron
½ TL Zimt
3 EL Kakaopulver
1 Ei(er)
175 g Zucker, braun
100 ml Öl, neutral
125 g Buttermilch
3 Banane(n), reife

Zum Verzieren:

200 g Zartbitterkuvertüre

Nährwerte pro Portion

kcal
3734
Eiweiß
64,20 g
Fett
126,86 g
Kohlenhydr.
569,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver, Natron, Zimt und Kakaopulver vermischen. In einer weiteren Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Dann Zucker, Öl und die Buttermilch zum Ei dazugeben und vermischen. Bananen schälen, zerdrücken und unterheben. Zuletzt die Mehlmischung zufügen und vorsichtig unterheben. 12 Muffins-Papierförmchen in die Blech-Vertiefungen geben und den Teig einfüllen.

Im heißen Backofen ca. 20 - 25 Min. goldgelb backen. Im Blech 5 Min. ruhen lassen, dann abgekühlt mit Kuvertüre verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tortenfee85

Wow, die Muffins sind ein Träumchen. Hab anstatt Öl ein wenig mehr Butter genommen und den Zucker reduziert. Sonst alles wie gehabt. Als Frosting habe ich Butter, Frischkäse Puderzucker und Ovomaltine Crunchy Cream gemischt. Sehr lecker. Aber auch pur ohne Frosting sehr gut. Nicht so gummiartig, wie ich es von vielen Bananenmuffins kenne.

10.03.2020 12:41
Antworten
Isaschnell

Hab die Muffins eben gemacht. Sie sind total lecker. Hab ein paar Dinge geändert: Hab Dinkelmehl benutzt und in Ermangelung von Buttermilch Milch mit Skyr gemischt. Anstelle vom Zucker hab ich einen Spritzer Süßstoff genommen und das Öl durch 150 gr. Apfelmark ohne Zucker ersetzt. Dem Teig hab ich noch gehackte Walnüsse und Haferflocken beigemischt. Ein Gedicht. Vielen lieben Dank für das Rezept und die Anregung.

29.01.2020 15:38
Antworten
Zuckerstueck1986

Habe die Muffins gebacken, da wir noch überreife Bananen hatten und die keiner mehr so essen wollte. Die Muffins schmecken sehr lecker und sind locker. Ich habe ein bisschen mehr Zimt reingetan und in den Teig noch ein bisschen Vollmilch Raspel Schokolade... Die stehen ganz oben in der Liste wenn wir mal wieder reife Bananen haben Klare Empfehlung...

02.03.2019 21:18
Antworten
Caesar1998

❣ Auch super als Cupcake, 250ml Schlag, 2 El weißes Kakaopulver und 1x Sahnesteif aufschlagen und auf den Muffin spritzen (💝

15.11.2018 15:42
Antworten
DilyaS

Die muffins sind so toll geworden! Super Rezept ) danke schön )

04.12.2017 22:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hab noch nie gebacken... deshalb meine Frage... was ist "Natron" ? Danke

18.09.2002 10:32
Antworten
borsty2012

Natron wird beim Muffinbacken oft als Triebmittel (statt des Backpulvers) verwendet. Gibt's eigentlich in jedem Supermarkt bei den Backzutaten.

09.01.2008 19:44
Antworten
MaiiPod

Natron wird meistens verwendet, wenn saure Zutaten wie Buttermilch, Joghurt, Quark o.Ä. als Zutaten verwendet werden. Es gibt auch Rezepte in denen sowohl Natron als auch Backpulver als Backtriebmittel verwendet werden. Im Handel gibt es z.B. Kasiernatron zu kaufen.

12.11.2011 14:12
Antworten
white_angel

Schließe mich den anderen an. Bei DM ist das Natron auch erhältlich. Wird u.a. auch für Eintöpfe mit Kohl verwendet (für bessere Bekömmlichkeit).

12.02.2012 13:36
Antworten
Fako

Diese Muffinis kann ich nur empfehlen, schmecken echt lecker.

25.06.2002 07:48
Antworten