Bewertung
(5) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.08.2012
gespeichert: 86 (1)*
gedruckt: 813 (6)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.01.2007
218 Beiträge (ø0,05/Tag)

Zutaten

500 g Quark, (Topfen), mager oder 20%
Ei(er)
Brötchen, altbackene (Brioche-, Kipferl oder Toastbrot)
1 Pck. Puddingpulver, (Vanille-)
100 g Mehl, (normal oder Vollwert)
  Minze, frische Blätter, optional
20 EL Püree, (Mangomark, Pfirsichpüree oder Kirschkompott)
  Joghurt, zur Deko
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Diese Knödel sind so flaumig und duftend, dass man nicht genug bekommt! Hier als Hauptspeise, wenn was überbleibt, kann man sie auch fürs nächste Essen (Frühstück!!) in Scheiben geschnitten in Butter braten!

Den Quark (Topfen) und die Eier verrühren, das harte Brioche klein würfeln (wenn es schöner aussehen soll, einen eventuellen dunklen Rand entfernen), das Puddingpulver dazu und so viel Mehl beigeben, dass der Teig noch etwas klebt aber nicht zu hart wird. Die gehackte Minze dazu (man kann auch ein halbes Sackerl Pfefferminzteeblätter hineingeben), ca. eine halbe Stunde rasten lassen, dann kleine Knödel mit ca. 3-4 cm Durchmesser formen (nasse Hände - dann klebt nichts!) und - jetzt kommt es:
die Knödel in einem Dampfeinsatz dämpfen, dann haben sie keinen Wasserkontakt und bleiben herrlich "trocken". Kann sein, dass sie nicht mehr rund sondern halbkugelig sind. Wenn man keinen Dampfeinsatz hat, normal in Wasser kochen.
Nach ca. 20 Min sollten sie fertig sein (zu lange Garzeit macht nichts, die werden nie al dente!), dann mit Fruchtspiegel, Marmelade, Kompott und etwas Joghurt o.ä. anrichten.