Bewertung
(8) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.08.2012
gespeichert: 187 (0)*
gedruckt: 1.187 (18)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.01.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
1 EL Currypaste, grüne
1 TL Rinderbrühe, instant
100 g Nudeln, (Shirataki- bzw. Konjac-Nudeln)
200 g Tofu
1 Scheibe/n Ingwer
200 ml Milch, fettfreie
 n. B. Salz
  Chilipulver
  Sojasauce
 n. B. Wasser

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Mit etwas Wasser, der Brühe und der Currypaste in einer beschichteten Pfanne dünsten, bis sie glasig werden, evtl. immer wieder etwas Wasser zugeben, damit die Zwiebeln nicht anbrennen.

Währenddessen die Shirataki-Nudeln in einem Sieb mit Wasser abspülen (ggf. entknoten und zerkleinern) und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Den Tofu würfeln und ebenfalls hinzufügen. Das Ganze ca. 5 Minuten weiter köcheln lassen, den Ingwer fein würfeln und in die Pfanne geben. Abschließend die Pfanne mit fettfreier Milch auffüllen und noch einmal aufkochen lassen, evtl. nachwürzen und servieren.

Anmerkung:
Das Rezept eignet sich für alle Phasen der Dukan Diät, ist beinahe kohlenhydrat- und fettfrei und schmeckt dafür meines Erachtens noch erstaunlich lecker.
Die Shirataki- bzw. Konjac-Nudel gibt es in vielen Asia-Läden.