Zutaten

  Für den Teig:
500 g Mehl, Type 405
30 g Hefe, frisch
250 ml Wasser, kalt
10 EL Olivenöl, nativ
1 Prise(n) Salz
  Kräuter, (Kräuter der Provence)
  Für den Belag:
Karotte(n)
800 g Tomate(n), geschält, Dose
150 ml Rotwein, trocken
1 TL Salz und Pfeffer
500 g Hackfleisch, vom Rind
Zwiebel(n), gewürfelt
Knoblauchzehe(n), zerkleinert
50 ml Pflanzencreme
 n. B. Parmesan
1/2  Zucchini, in Scheiben
Paprikaschote(n), rote, gewürfelt
150 g Kochschinken, halbiert, in Scheiben
150 g Champignons, weiße, in ganzen Scheiben
200 g Käse, (junger Gouda) am Stück, zum Selbstreiben
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
  Petersilie, TK
  Margarine, zum Einfetten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Füllt das Mehl in eine Rührschüssel. Die Frischhefe krümelt ihr gleichmäßig darüber. 1 Prise Salz hinzu. Kräuter der Provence hinzu (das Mehl einigermaßen damit bedecken). Füllt das Wasser und das Olivenöl hinzu. Jetzt nehmt ihr einen Handmixer zur Hand und mixt den Teig mindestens 3-4 Minuten ordentlich durch.
Knetet ihn danach noch etwas mit der Hand, formt aus dem Teig eine Kugel, legt diese zurück in die Schüssel, bestäubt sie leicht mit Mehl. Die Schüssel wird mit einem Geschirrtuch abgedeckt. Diese stellt ihr dann für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank. Dadurch bekommt der Teig viel Zeit zum Gehen und wird dadurch schön geschmeidig.

Für die Bolognese-Soße schält ihr die rohe Karotte und schneidet sie in kleine Stücke. Diese kommt dann mit den Tomaten in einen Standmixer und wird gut püriert. Nehmt euch einen großen Topf zur Hand (ich bevorzuge einen 6,8 l Topf). Erhitzt die Pflanzencreme und bratet zuerst die Zwiebeln glasig. Bratet kurz den Knoblauch mit und füllt dann das Rinderhack hinzu. Verteilt etwas Kräuter der Provence darüber und bratet es gut durch. Jetzt gießt ihr den Rotwein darüber und kocht das Hackfleisch darin ein (ca. 2-3 Minuten). Jetzt füllt ihr den Mix aus Tomaten und Karotten darüber. Lasst die Soße aufkochen und reguliert dann die Temperatur runter (z. B. von 6 auf 3). Schmeckt die Soße mit Salz und Pfeffer ab und lasst diese für 30 Minuten vor sich hin köcheln (den Topf offen lassen).

Zum Ausrollen bestäubt ihr die Arbeitsfläche mit etwas Mehl. Rollt den Teig mit einem Nudelholz gleichmäßig aus, bis er in etwa die Form des Backblechs hat. Das Backblech fettet ihr mit Margarine gleichmäßig aus. Legt den Teig darüber und formt ihn mit den Händen bis an die Ränder.

Streicht die Bolognesesoße gleichmäßig über den Teig. Darüber wird dann etwas Parmesankäse gestreut. Zuerst legt ihr gleichmäßig den Kochschinken aus, dann die Zucchini, dann die Champignons, dann die Paprika, dann die Frühlingszwiebeln. Jetzt kommt der Goudakäse darüber und wird mit etwas Petersilie bestreut. Der Backofen wird auf 180°C vorgeheizt. Die Pizza selbst kommt für ca. 30 Minuten in den Backofen.

Anmerkung:
Ich benötige lediglich die Hälfte der Bolognesesoße! Benutzt den Rest doch einfach für den nächsten Tag und macht euch ein paar Nudeln dazu.