Australien
Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lemon Meringue Pie

Australische Zitronen-Pie mit Baisertopping

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.08.2012



Zutaten

für

Für den Teig:

500 ml Mehl
125 g Butter
2 Eigelb
1 Beutel Vanillezucker
2 EL Wasser, kalt
125 ml Zucker
1 EL Zitronenschale, abgeriebene
30 g Butter
Mehl, für die Arbeitsfläche

Für die Füllung:

60 ml Maismehl
140 ml Zitronensaft
60 ml Wasser
2 Eigelb
125 ml Zucker

Für den Baiserbelag:

4 Eiweiß
125 ml Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Ich habe das Rezept mit australischen Cups als Einheiten erhalten und diese mit einem Messbecher in ml umgewandelt.

Ofen auf 210°C vorheizen.

Mehl in eine Schüssel geben und die Butter mit den Fingern leicht einkneten, so dass kleine Klumpen entstehen. Das Eigelb mit dem Vanillezucker und dem Wasser vermischen, zum Mehl geben und zu einem Teig verarbeiten.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und dann in eine Pieform legen. Ein Blatt Backpapier auf den Teig legen und mit etwas Reis beschweren, dann bleibt der Teig beim Backen schön glatt. 5 min backen.

Für die Zitronenfüllung den Zucker, das Maismehl und die Zitronenschale in einen Topf geben. Dann den Zitronensaft und das Wasser unterrühren, bis es glatt ist. Bei mittlerer Hitze 2 Minuten kochen lassen, bis die Masse dickflüssiger wird. Dann das Eigelb mit einem Schneebesen unterrühren. Ein bisschen abkühlen lassen und dann in die Pieform füllen.

Für die Meringue Eiweiß steif schlagen und den Zucker hinzufügen.
Auf die Zitronenfüllung geben und nochmal 5 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-irene-

Hallo ich habe eine allgemeine Anmerkung zum Rezept. Meiner Meinung nach gehören bei den Zutaten die Zitronenschale und 30 gr. Butter schon zur Füllung und nicht zum Teig. So wie es hier beschrieben ist , kann die Verfasserin die Füllung eigentlich nicht gemacht haben. Nach dem Kochen des Zitronenpuddings habe ich die Eier mit etwas von dem warmen Pudding vermischt und zügig unter den Pudding gerührt, dann habe ich die Butter mit untergerührt. Die Meringue aus Eiweiss und Zucker dürfte so wie beschrieben prima sein, ich habe allerdings mit noch 20 ml Wasser den Zucker bis 121 Grad zu Sirup gekocht und dann erst während des steifschlagens unter das so gut wie steife Eiweiss geschlagen und dann weiter geschlagen bis alles kalt und glänzend steif war, also italienische Meringue. Nach meinem persönlichen Gefühl bleibt die Meringue dann steifer und rutscht nicht so weg auf der Füllung. Lieber Gruss, Irene

14.01.2017 12:31
Antworten