Frischkornbrei


Rezept speichern  Speichern

Getreide und Obstsorten saisonal stets abwechseln

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.02.2005



Zutaten

für
25 g Getreide
1 kleiner Apfel
1 TL Sahne
1 TL Nüsse, fein gemahlen
½ TL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 15 Minuten
Das Getreide wird fein geschrotet und 5-8 Stunden mit Wasser eingeweicht.
Nach der Quellzeit den fein geriebenen Apfel, Sahne, Nüsse und Zitronensaft mit dem Getreidebrei verrühren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ElinaeB

Hallo zusammen, hab mal ne Frage. Was für ein Getreide nimmt man da am besten, bzw was nehmt ihr so? Danke und LG Eli

15.12.2015 20:06
Antworten
GourmetKathi

Tolles gesundes Frühstücksrezept! Als Obst verwende ich immer was die Saison gerade hergibt, derzeit gerne Beeren, Kirschen, Marillen und Nektarinen. GLG Kathi

23.07.2015 08:52
Antworten
GourmetKathi

Ach ja und für die Eiweißportion mische ich gern noch Joghurt oder Topfen darunter. GLG Kathi

23.07.2015 08:53
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe mir den Frischkornbrei heute morgen zum Frühstück gemacht. Ich habe eine 6-Korn-Mischung fürs Schrot genommen und statt Sahne Sojasahne genommen. Mir hat der Frischkornbrei sehr gut geschmeckt, vor allem die Nüsse (ich habe Haselnüsse genommen) machen den Frischkornbrei sehr aromatisch! Vielen Dank für das tolle Rezept! Fotos folgen! Lg, gloryous

07.03.2012 12:05
Antworten
Ryudo

Da schwört wohl auch jemand auf die Vollwertkost nach Dr. Bruker ;-)? Ja die ist in der Tat fantastisch. Und dieses Müsli gehört nunmal einfach dazu.

07.02.2010 23:55
Antworten
TanteKaethe83

Super Rezept! Der Frischkornbrei ist die ultimative universale Morgenmahlzeit vom Windel- bis ins hohe Alter! ;-) Ich kenne ein 92-jährige superfitte Dame, die schwört darauf!!! Ich esse in am liebsten mit einer zermatschten Banane und oder (in der Saison) Erdbeeren oder anderen Beeren. Das Getreide weiche ich über Nacht ein, im Kühlschrank kann es bis zu 12 Stunden stehen. Der Zitronensaft ist nötig, da Fruchtsäure die Eisenaufnahme aus dem Getreide um einiges verbessert. Er kann reduziert, sollte aber nicht weggelassen werden! Bei allergiegefährdeten Kindern empfiehlt es sich die Nüsse durch eine Saatenmischung (Kürbiskern, Sonnenblumenkerne, sesam, Leinsamen) zu ersetzen. Ich esse ihn auch am Liebsten mit Saaten! Wenn er als Babybrei zubereitet sollte statt der Sahne Muttermilch (bzw. Ersatzmilch) zugegeben werden. Wird ausschließlich Milch verwendet, ist die Zugabe von einigen Tropfen Speiseöl (z.B. Rapsöl --> geschmacksneutral) notwendig, um genug Fettsäuren zu liefern! Je nach Entwicklungsstand des Kindes kann er ab dem 7. bis 9. Monat gefüttert werden. Liebe Grüße: Kaethe :)

08.10.2006 21:43
Antworten
sara-iris

Hallo, mhhh super lecker und mein süßer fährt voll drauf ab. Allerdings lasse ich die Nüsse weg weil ich gehört und gelesen habe das Kinder unter 2 JAhren nochkeine Nüsse (auch nicht gehackte) essen sollte. Ansonsten supiiiii.

05.12.2005 11:41
Antworten
GattaPredatrice

Hallo! Ist das nicht etwas zu säurehaltig? Wäre es nicht besser wenn der Apfel vorher abgekocht wird? Hab zwei Bauchwehkinder,lach, deshalb frag ich. Aber sonst hört es sich echt lecker an, muß ich mal ausprobieren. Ich werde den Apfel aber vorher kochen und die Zitrone weglassen. Liebe Grüße und danke für die Idee Dominique aus Speyer

15.06.2005 13:40
Antworten
violine

Hallo, ich liebe auch Frischkornbrei. Allerdings mit Joghurt statt Sahne und auch einer zusätzlichen geschnibbelten Banane. Ess ich schon seit Jahren und krieg und krieg es nicht über. Frische Grüße Vio

20.04.2005 21:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super lecker! Ich schneide zusätzlich noch eine Banane mit hinein. Könnte ich jeden Tag futtern. mmmhhh

23.02.2005 13:13
Antworten