Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.08.2012
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 164 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.03.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Nudeln, (z.B. Spirelli)
500 g Rahmspinat (TK)
Pfefferschote(n) (Pfefferoni), eingelegte, klein geschnitten
1 TL, gehäuft Gemüsebrühe, instant
200 ml Milch
2 Paar Würstchen (Debreziner), in dünne Scheibchen geschnitten
1 Prise(n) Paprikapulver, rosenscharf
1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 750 kcal

Zunächst das Nudelwasser aufsetzen, das braucht am längsten. Nudeln werden dann klassisch nach Packungsanleitung gekocht, aber eher mit zu viel Biss, als zu wenig, da später die Nudeln noch in die heiße Soße kommen.

Für die Soße selbst wird die Milch langsam in einem großen Topf erhitzt und darin der Spinat aufgetaut. Das Gemüsebrühepulver wird dazugegeben und eingerührt, ebenso die klein geschnittenen Pfefferoni. Die Anzahl der Pfefferoni muss nach gewünschtem Schärfegrad und der tatsächlichen Schärfe der Schoten variiert werden, im Zweifelsfall nimmt man einfach nur eine. 2-3 Minuten bevor die Nudeln dazugegeben werden, gibt man die Debreziner, in dünne Scheibchen geschnitten, dazu und erwärmt sie in der Soße. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Zuletzt kommen die Nudeln dazu und alles wird schön vermengt.

Dazu passt ein leichter Salat, wenn man möchte. Dann dürfen die Nudelportionen aber auch gern etwas kleiner sein.