Thai Sweet Chili Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Geschmacksverstärker. Ergibt ca. 350 ml.

Durchschnittliche Bewertung: 4.75
 (202 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.08.2012 594 kcal



Zutaten

für
2 Chilischote(n)
1 TL Meersalz
180 ml Wasser
120 g Zucker
60 ml Essig
3 Knoblauchzehe(n)
1 EL Speisestärke
2 EL Wasser zum Anrühren

Nährwerte pro Portion

kcal
594
Eiweiß
1,33 g
Fett
0,09 g
Kohlenhydr.
142,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten bis auf die Stärke in den Mixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz in gröbere oder feinere Stücke zerkleinern. In einem Topf über mittlerer Hitze aufkochen, dann die auf kleiner Flamme für etwa 3 Minuten etwas eindicken lassen.

Nun die Stärke mit 2 EL Wasser anrühren und unter die Soße rühren, für eine Minute mitköcheln lassen, bis die Soße eindickt.

Nach dem Abkühlen in eine kleine Flasche oder ein Glas abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LissyBack

Hallo, ich suchte nach einem Rezept für eine SweetChiliSauce, die ich für Bratreis benötigte und weil ich die fast vollen Flaschen der gekauften Sosse immer wegschmeißen muss. Hier habe ich gut 250ml Sosse, die wirklich sehr lecker ist. Nach den Kommentaren habe ich die Hälfte Zucker durch Gelierzucker 2:1 ersetzt und alles 3 Minuten kochen lassen. Die Konsistenz ist angedickt, lässt sich aber wie aufschütteln. Beim Abkühlen habe ich die Flasche immer wieder gedreht, damit sich die Chilis und der Knoblauch gleichmäßig verteilen. Diese Sosse wird aufgebraucht! Vielen Dank, Lissyback

29.06.2023 19:20
Antworten
muchi0070

Wirklich eine leckere Geschichte. Habe türkische Chilischoten genommen. Sind nicht ganz so scharf und haben genügend Fruchtfleisch. Außerdem den Tipp mit dem Gelierzucker befolgt. Also die Hälfte des Zuckers durch Gelierzucker 2:1 ersetzt. Hat jetzt genau die richtige Konsistenz. Danke für die Anregung. Bild folgt.

23.06.2023 08:55
Antworten
saflori

Ich hab' die Mengen aus dem Rezept genomnen und einfach verdoppelt. Ein paar Zwiebelwürfelchen und das feste Fleisch einer gehäuteten Tomate habe ich noch als Zutaten ergänzt. Es kocht gerade ein und riecht prima. So einfach und so prima - volle 5 Sterne. Ein solches Produkt muss man nicht fertig kaufen!

04.04.2023 12:00
Antworten
Marni75

Wie lange hält sie sich bitte im Kühlschrank?

01.03.2022 23:31
Antworten
pirimie

Genau nach diesem Rezept gekocht mit Speisestärke hält sie sich gute 4 Wochen im Kühlschrank. Leider bleibt die Speisestärke nicht stabil gebunden und die Soße wird dann wieder flüssig. Deshalb gibt es hier in den Kommentaren einige Tipps mit Alternativen, z.B. die Verwendung von Gelierzucker zur Bindung.

05.03.2022 08:09
Antworten
pirimie

Je nach gewünschter Schärfe können auch mehr Chili-Schoten verwendet werden. Wer es milder mag, entfernt die Samen zuvor. Das mache ich allerdings nicht. Auch kann man alternativ die Zutaten mit einem Mörser zerkleinern oder in kleine Würfel schneiden, statt einen Mixer zu verwenden. Meist bereite ich die Sauce auch ohne Stärke zu. Dann setzen sich zwar die Bestandteile nach etwas Stehen oben ab und man muss die Sauce vor dem Gebrauch kurz durchrühren. Traditionell wird die Sauce auch nicht mit Stärke eingedickt, sondern erhält ihre sirupartige Konsistenz durch eine höhere Menge an Zucker, durch die eine gute Suspension mit den Chili-Knoblauchstückchen erreicht wird. Leider zersetzt sich nach längerer Zeit auch die Stärke, da sie nicht säurestabil ist. In einem amerikanischen Rezept wird bei Zubereitung großer Mengen die Verwendung von pre-gelatinized or “pre-gel” starch empfohlen, da die Sauce im Prinzip sehr lange hält. Diese habe ich aber hier noch nicht gefunden.

21.08.2012 22:47
Antworten
Icewolf77

Daß es hilft, die Samen zu entfernen, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Die Samen enthalten nur genetische Informationen, keine Schärfe. Die Schärfe sitzt in der Plazenta, der weißlichen Scheidewand, an der die Samen befestigt sind.

06.01.2013 12:00
Antworten
Insoomnia

Vom Grundsatz her ein schönes Rezept; mir persönlich zu süß. Die Tatsache, dass der Zucker auch gebraucht wird für eine schöne Konsistenz ist mir bewußt. Ich werde weiter experimentieren mit mehr Schärfe, weniger Zucker und evtl. Agar-Agar. Aber danke für die Idee

26.10.2020 17:13
Antworten
Doerteknupper

Nimm 1 Habanero Chilly dazu.

27.10.2021 18:03
Antworten
Magnolie12345

Ich habe ein Rezept gefunden, das Xanthan benutzt. Und Xanthan wird ja auch bei den industriell hergestellten Dim Sum Saucen benutzt. Da trennt sich auch nichts ab. Vielleicht wäre das eine Alternative. Oder Tapiokamehl habe ich auch gelesen. Oder Johannisbrotkernmehl. Oder schlicht Gelatine.

03.11.2022 12:41
Antworten