Tandoorihähnchen mit Shirataki-Nuden (Konjac-Nudeln)


Rezept speichern  Speichern

geeignet für Dukan, LowCarb, LowFat, Logi, Montignac

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.08.2012



Zutaten

für
1 Hähnchenbrustfilet(s)
n. B. Wasser
1 Zwiebel(n)
1 TL Rinderbrühe, instant
2 TL Tandoori masala
100 g Nudeln (Shirataki- bzw. Konjac-Nudeln)
50 g Käse (Harzer mit Edelschimmel)
1 Scheibe/n Ingwer, frisch
2 Blätter Bärlauch
200 g Magerjoghurt (0,1% Fett)
Salz
Chili

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. In einer beschichteten Pfanne mit etwas Wasser, der Brühe und dem Tandoori Masala glasig dünsten.

Die Shirataki-Nudeln in einem Sieb waschen (evtl. entknoten und zerkleinern) und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Bei Bedarf Wasser nachgießen, damit nichts anbrennt. Etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Hähnchenbrust mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Ebenfalls in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Umrühren garen lassen.

Den Ingwer fein würfeln, den Bärlauch in feine Streifen schneiden und auch den Harzer Käse in kleine Stücke schneiden. Alles in die Pfanne geben und gut verrühren, bis sich der Harzer Käse aufgelöst hat (Vorsicht, dieser brennt schnell an!).

Nun die Herdplatte ausstellen und den Joghurt hinzufügen, einmal kurz umrühren und warm werden lassen, aber nicht zu lange, sonst flockt der Joghurt aus. Nach eigenem Geschmack mit Salz und Chili abschmecken und servieren.

Das Rezept eignet sich für alle Phasen der Dukan-Diät, für eine Gemüsemahlzeit empfehle ich, noch ein paar geviertelte Cocktailtomaten hinzuzufügen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gisbrechth

Ich habe das Rezept mal nachgekocht, aber auch statt Bärlauch Knoblauch genutzt und einfachen Reibekäse statt Harzer und Co Da ich keine Shirataki-Nudeln bekommen hatte, habe ich Mie-Nudeln genommen. Sehr lecker, werde es aber mal mit Shirataki-Nudeln erneut probieren, damit 'Lowcarb' auch stattfindet ;)

14.03.2016 20:44
Antworten
Lisa_Noir

Hallo das Rezept hört sich total lecker an, nur mag ich weder Harzer, noch Bauschimmelkäse. Würde auch anderer Käse funktionieren? LG Lisa

12.08.2015 22:11
Antworten
isa-baerchen

Das ist eine Gewürzmischung, gibt es in vielen Asia-Läden für nen Euro. Marke ist TRS. Ansonsten bei Amazon: http://www.amazon.de/Tandoori-Masala-Barbecue-gemahlen-TRS/dp/B00LAZYVWW/ref=sr_1_4?s=grocery&ie=UTF8&qid=1430740028&sr=1-4&keywords=TRS+Tandoori+Masala

04.05.2015 13:47
Antworten
Martinann

guugel doch mal...

04.05.2015 13:45
Antworten
bubugeat

was bitte ist Tandoori Masala und wo kriegt man das? Danke

23.04.2015 14:33
Antworten
isa-baerchen

Hallo rosamarina, schön, dass es dir geschmeckt hat :) Ich nehme auch nur dann Bärlauch, wenn es den gerade gibt. Sonst auch Knoblauch. Wenn du noch mehr Dukan-taugliche Rezepte suchst, schau doch mal in meinen anderen Rezepten hier. LG Isabel

14.04.2015 10:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi, habe dein sehr gutes Rezept gestern nachgekocht und muß sagen hut ab. Statt Bärlauch habe ich Knoblauch genommen...

14.04.2015 09:47
Antworten