Braten
Camping
einfach
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Salat
Schnell
Studentenküche
Trennkost
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gurkensalat mit Würstchen

SIS-geeignet, Abendessen

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 17.08.2012 405 kcal



Zutaten

für
1 EL Öl
2 Salatgurke(n)
400 g Würstchen (Wiener)
2 EL Schmand
2 EL saure Sahne
1 TL Senf
2 EL Schnittlauch
Salz und Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
405
Eiweiß
16,11 g
Fett
34,97 g
Kohlenhydr.
3,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 15 Minuten
Die Gurken schälen und in Scheiben hobeln. Die Würstchen in Scheiben schneiden, den Schnittlauch in Röllchen. Die Würstchen im Öl braun anbraten.

Die Gurken salzen und mit Schnittlauch mischen, drei Minuten ziehen lassen. Schmand, saure Sahne, Senf und Knoblauch zufügen und verrühren. Die Würstchen zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Mutige Kombi dachte ich mir, als ich auf dein Rezept gestoßen bin. Musste ich natürlich gleich ausprobieren. War sehr lecker, allerdings lieber ohne Knobi. Foto ist auf dem Weg. LG

10.04.2018 17:59
Antworten
HiYvi87

mir schmeckt es leider nicht. und das liegt leider an den Würstchen darin. lässt man die weg, schmeckt der Salat fantastisch, aber die soße passt mMn nicht zur wurst. dann lieber ohne und n leckeres Stück Fisch dazu essen.

26.03.2018 22:12
Antworten
El_mi

Das Rezept ist suuuper lecker!hätte mich reinlegen können!Hab es ein bisschen abgeändert.Tomaten+Gurken wie Salat angemacht(Salz,Pfeffer,Essig,Öl,gefriergetrocknete Salatkräuter,ohne Senf)ansonsten wie das Rezept.wie gesagt sehr lecker!

04.01.2018 20:07
Antworten
moments91

Super lecker & auch mein Sohn liebt ihn.Auch ich war erst skeptisch aber was soll ich sagen..das Rezept ist klasse :)

02.03.2017 15:24
Antworten
Sylterin81

Ich war ja erst skeptisch ob das überhaupt schmeckt und musste es unbedingt probieren da ich Experimente liebe. Und zu meiner Überraschung s schmeckt diese Kombi einfach nur genial. Ich hab zwar den Knoblauch weggelassen da ich an der Rezeption im Hotel arbeite und das meinen Gästen nicht antun kann

20.03.2016 17:43
Antworten
Stutzer-PB

Hat super geschmeckt, nur es war etwas zu wenig. Wie findest Du den Vorschlag, pro Person ein hartgekochtes Ei in Scheiben zuzugeben? Grüße Stutzer

28.03.2013 20:49
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, wenn es euch so schmeckt, dann gerne, erlaubt ist ja was gefällt :-) Gruß der SchmackoFatz3

28.03.2013 20:53
Antworten
spanines

Sowas von gut! Vielen Dank!

18.12.2012 20:09
Antworten
ThomasAT

Hab das Rezept gestern und heute relativ verändert nachgekocht, leider vertrag ich keine Milchprodukte und die kcal durften für mich etwas rauf, deswegen gabs beim Dressing ne ganz andre Richtung und statt den Würstchen gabs Huhn. Dressing: - Mayonnaise (selbstgemacht mit Rapsöl/Olivenöl/Leinöl) - Sambal Oelek - Paprika - Senf - Knoblauch - Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Cayenne Pfeffer, Paprikapulver Danke auf jeden Fall für die super Idee, geht echt sehr schnell und es gibt bis auf Den Senf und Sambal Oelek keine Zusatzstoffe, Mehl, Milchprodukte, Geschmacksverstärker, schlechte Fette :)!

17.11.2012 20:43
Antworten
SchmackoFatz3

Ergänzung: den Knoblauch pressen oder fein würfeln. Gruß der SchmackoFatz3

26.09.2012 19:23
Antworten