Lachs-Spinat-Quiche


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 16.08.2012 1071 kcal



Zutaten

für
150 g Mehl
50 g Mandel(n), gemahlen
2 EL Mandel(n), gemahlen
125 g Butter
4 Ei(er)
Salz und Pfeffer
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Öl
450 g Blattspinat (TK)
100 ml Wasser
250 g Lachsfilet(s)
200 g Crème fraîche
250 g Feta-Käse
25 g Kräuter (z.B. italienische oder 8-Kräutermischung,TK)
1 Tomate(n)
evtl. Pinienkerne

Nährwerte pro Portion

kcal
1071
Eiweiß
45,15 g
Fett
82,28 g
Kohlenhydr.
37,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Aus dem Mehl, den 50 g gemahlenen Mandeln, der Butter und einem Ei einen Teig kneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln und im Öl anschwitzen. Den Spinat und 100 ml Wasser dazugeben, einmal aufkochen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten auftauen lassen. Danach noch mal umrühren und erneut 5 Minuten garen, salzen und pfeffern. Den Lachs, den Feta-Käse und die Tomate in Würfel schneiden.

Den Teig ausrollen und in eine Quiche- bzw. Springform geben und einen kleinen Rand hochziehen. Danach den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit 2 EL Mandeln bestreuen.

Den Spinat gut ausdrücken und auf den Teig geben. Darüber die Lachs-, Feta- und Tomatenwürfel geben und mit der Creme-fraîche-Mischung begießen. Wer mag, kann noch 50 g Pinienkerne darüber streuen.

Dann für ca. 60 min. auf der untersten Schiene im Backofen bei 175°C (Umluft) backen. Nach einiger Zeit mit Backpapier abdecken, damit die Quiche nicht zu dunkel wird.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

niko28

Wir haben das Rezept ausprobiert, und fanden es sehr lecker. Wir haben gleich die doppelte Menge genommen. Diese Dreierkombination von Spinat, Lachs und Fetakäse finden wir sehr lecker. Die Tomaten und Mandeln haben wir weggelassen. Hat trotzdem super geschmeckt. Wir haben sie mit Käse übergebacken: den aber erst nach 20 Minuten Backzeit draufgegeben und weitere 20 Minuten gebacken! Unbedingt nachkochen/nachbacken!

01.05.2019 07:23
Antworten
hpcfan

Mache Spinatquiche mit Lachs sehr gerne als Vorspeise, wenn Gäste zum Essen kommen. Statt Wasser nehme ich Weisswein, als Lachs den Stremellachs. Der Stremellachs gibt im Geschmack mehr her. Statt Feta - Käse den Ricotta, "(Ricotta ist der italienische Name für einen Frischkäse aus Schaf- und/oder Kuhmilch, der unter Zugabe von Frischmilch/Rahm zur Molke und Fällung durch Säure (in der Regel Zitronensäure) bei 90 °C gewonnen wird." (WIKIPEDIA) Mandel und Pinienkerne habe ich weg gelassen. Dafür den Lachs großzügig bemessen. Ich finde die Lach-Spinat Quiche wirklich sehr gut - auch gut für die kleinen Mahlzeit zwischen durch.

28.03.2015 13:47
Antworten