Bärlauchbutter


Rezept speichern  Speichern

mit selbst gemachter Butter

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 16.08.2012



Zutaten

für
1.000 ml Sahne
1 EL Olivenöl
1 Zitrone(n), Bio
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
4 Blätter Bärlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die frische Sahne in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer solange schlagen, bis sich die Buttermilch von der Butter trennt. Dieser Vorgang dauert einige Minuten. Gegen Ende die Umdrehungen der Küchenmaschine drosseln, da es sonst (ohne Deckel) sehr spritzen kann. Über einem Sieb gut abtropfen lassen und evtl. etwas ausdrücken.

250 g der gewonnenen Butter mit dem Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft und etwas Zitronenabrieb vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die kalt abgebrausten, trocken geschleuderten und in feine Streifen geschnittenen Bärlauchblätter unterrühren.
Die Butter in kleine Keramiktöpfchen oder Kunststoffbehäter mit Deckel streichen und im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren. Innerhalb von 2-3 Tagen verbrauchen oder einfrieren.

Auf frischem Brot, zu Steaks, zum Ei, als Zugabe zu verschiedenen Soßen, zu Spargel oder gedünstetem Gemüse schmeckt diese Butter ganz hervorragend.

Die Buttermilch können Sie z.B. für mein Bärlauchbrot mit Buttermilch verwenden oder gekühlt trinken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

epoxy

Aus 1000 ml Sahne bekomme ich ca. 500 g Sahne und nen halben Liter Buttermilch.

27.04.2014 13:07
Antworten
epoxy

Ganz hervorragend! Das Butterselbermachen lohnt sich. Köstlich. Ich hab noch bischen Meersalz zugegeben, kommt gut. Sehr zu empfehlen dieses Rezept.

27.04.2014 11:38
Antworten