Nudeln mit Spinat, Schafskäse und Tomate


Rezept speichern  Speichern

sehr lecker, vegetarisch und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (591 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.08.2012 816 kcal



Zutaten

für
500 g Nudeln
450 g Blattspinat, TK
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
100 g süße Sahne
100 g Schmand oder saure Sahne
200 g Schafskäse
n. B. Tomate(n), ca. 3 - 4
n. B. Kräutersalz
n. B. Pfeffer
n. B. Muskat, gemahlen
2 EL Oregano, getrocknet
n. B. Olivenöl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
816
Eiweiß
29,92 g
Fett
32,71 g
Kohlenhydr.
97,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Nudelwasser aufsetzen.

Den Spinat (z. B. in der Mikrowelle) auftauen und das Wasser ausdrücken.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, würfeln und in Olivenöl anbraten. Den ausgedrückten Spinat zerrupfen (ich entferne nur sehr dicke Stiele), dazugeben und kurz mit andünsten. Dann den Schafskäse darüber bröseln, umrühren.

Währenddessen die Nudeln kochen und die Tomaten in Viertel oder Achtel schneiden.

Wenn der Schafskäse cremig wird, Pfanne mit süßer Sahne und Schmand oder saurer Sahne aufgießen. Den Spinat kurz köcheln lassen, aber aufpassen, dass es nicht anbrennt, also immer wieder umrühren. Eher gegen Ende die 3 - 4 Tomaten hinzugeben. Die Soße mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat (da nehme ich so ungefähr 1/2 gestrichenen TL, aber unbedingt abschmecken!) und ruhig ordentlich Oregano würzen.

Die abgegossenen Nudeln zum Schluss mit der Soße in der Pfanne mischen und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

f4qrw4hy8r

Richtig lecker 👍🏻…alle waren begeistert.

07.05.2021 15:56
Antworten
Spaßkochmutti

Lecker, schnell und einfach. Kann man gut nach kochen. Hat selbst meinem Sohn geschmeckt. Ich habe grüne Bandnudeln genommen. Knoblauch weg gelassen wegen dem stillen. Lachs könnte noch ganz gut dazu passen.

04.05.2021 20:23
Antworten
maracujamango

Danke für das Rezept, schnell zubereitet und dabei soo lecker. Sehr pfiffig! Dafür die volle Punktzahl! Ich habe frischen Spinat verwendet und die Nudeln im Spinatwasser gekocht. Meine Freundin und ich haben es gemeinsam in ihrer neuen Küche zubereitet. Das hat Spaß gemacht und wird es wieder geben!

05.04.2021 11:52
Antworten
Mextex

Das Rezept ist der Hammer, volle Punktzahl. Den Knoblauch habe ich später hinzugegeben, damit sein Aroma erhalten bleibt. Das Ergebnis hat meiner Gästin zum Glück ausgezeichnet geschmeckt :-)

04.04.2021 21:14
Antworten
thsion

Mir fehlt ein bisschen der Pfiff, aber auf jeden Fall schnell gemacht und gut.

01.03.2021 14:05
Antworten
mima53

Hallo ich habe dieses Spinatgericht heute ausprobiert und es hat vorzüglich geschmeckt, ich habe es mit Cremespinat gekocht, beim Muskat habe ich viel weniger genommen, 1 Essl. schien mir einfach zu viel ich habe die halbe Menge gekocht und dazu 1/2 Teel. Muskat genommen und das war für meinen Geschmack sehr passend ein Bildchen ist unterwegs lg Mima

16.11.2013 18:06
Antworten
Weinrot

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Waaaas 1 EL Muskat??? O.O Das muss ein Tippfehler sein! Danke für den Hinweis. Werde versuchen das ändern zu lassen! :D Freu mich auf das Bildchen. :3

17.11.2013 04:17
Antworten
Ela*

Hallo Weinrot, wie viel Muskat wird denn für dieses Rezept benötigt? Wir werden die Zutatenliste dann korrigieren. Gruß Ela* Chefkoch.de

17.11.2013 09:35
Antworten
lia2013

Habe bei diesem Rezept ein wenig gezoegert, da es noch nicht bewertet wurde. Jetzt kann ich das nicht mehr nachvollziehen, denn es war wirklich lecker, einfach und schnell zuzubereiten. Also: Traut euch!

18.03.2013 15:12
Antworten
Weinrot

Liebe lia2013, danke, dass du dich an mein Rezept herangewagt hast und danke für deine Bewertung! Es freut mich sehr, dass es geschmeckt hat! :)

18.03.2013 20:22
Antworten