Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gratinierte Spätzle

vegetarisch, Spätzle selbstgemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 16.08.2012 672 kcal



Zutaten

für

Für den Teig: (Spätzleteig)

250 g Weizenmehl, nach Wahl auch Dinkel- oder Mehrkornmehl
2 Ei(er), evtl. auch mehr*
Salz
1 Prise(n) Muskat
125 ml Wasser

Außerdem:

200 g Fleischtomate(n)
200 g Artischockenherzen, aus dem Glas
100 g Zwiebel(n), rote
200 g Schafskäse
2 EL Olivenöl
½ TL Rosmarin
½ TL Oregano
Salz und Pfeffer
Butter, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Für die Spätzle das Mehl (möglichst gesiebt) mit den Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Nach und nach die 125 ml Wasser unterrühren, bis ein zäher, glatter Teig entsteht. Bei Bedarf auch etwas mehr Wasser. Zugedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Nach 30 Minuten Ruhezeit reichlich Salzwasser in einem hohen Topf aufkochen. Den Spätzleteig nach und nach auf ein angefeuchtetes Holzbrett streichen und mit einem Teigschaber (oder der ungeschärften Seite eines Messers) kleine Streifen vom Brett streichen. Tipp: Wenn der Schaber/das Messer immer etwas nass gemacht werden geht das Schaben leichter! Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben.


Und nun zu den gratinierten Spätzle. Dafür wird der Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorgeheizt.
Die Tomaten werden gewaschen und ohne Stielansätze geachtelt. Artischockenherzen ebenfalls achteln. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Den Schafskäse würfeln.

Zwiebel in Öl eine Minute dünsten. Dann die Artischockenherzen, Tomaten, Schafskäse, Rosmarin, Oregano und Spätzle in der Pfanne mischen, salzen und pfeffern. Wer gerne mehr Rosmarin und Oregano rein geben möchte, nur zu. Das Spätzlegemisch in eine gefettete Auflaufform geben und auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen.

Tipps:
Während der Spätzleteig ruht, kann man bereits die anderen Zutaten vorbereiten, dann hat man die Wartezeit sinnvoll genutzt.
Wer die Spätzle nicht selbst machen möchte kann natürlich auch welche kaufen.

*Wer mit Spätzlesieb oder -hobel arbeitet, sollte 1-2 Eier mehr dazugeben!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tanja-TNT

Ich bin absolut begeistert, klingt etwas nach Mami-fix-für-Resteessen, aber das passt genau zu mir. Da kriegt man ja schon beim durchlesen Hunger und feuchte Augen!! Das einzige was ich geändert habe war: keine Artischocken, aber dafür Kräuter der Provence als Würze.. und etwas Basilikumöl, das würzt noch etwas..Ist aber kein Muss. Tomaten+Schafskäse sind ja so schon eine super Kombination, aber dann noch mit Nudeln dabei..der Absolute Hammer.Man sollte sich halt nicht von den Kalorientierchen abschrecken lassen..Aber der Geschmack zählt.Gibts deffinitiv öfter bei uns, da ich nicht immer Nudeln+Tomatensoße machen will. Vielen lieben dank für dieses megaleckere Rezept.

26.12.2014 16:57
Antworten